All posts in furniture

Wie mit dem Hypochonder uberzuleben

Categories: furniture
Kommentare deaktiviert für Wie mit dem Hypochonder uberzuleben

Obwohl uber die Hypochonder die lustigen Geschichten standig ablegen, mit ihnen der Reihe ganz zu leben es ist nicht lustig, und es ist manchmal einfach unertraglich. Aber manchmal fallt es.

Lernen Sie kennen, der Hypochonder

Er beunruhigt sich wegen der Gesundheit standig. Bei ihm, wie er, der Krebs, oder den Geheiminfarkt, oder WITSCH ernsthaft verdachtigt. Er fuhrt viel Zeit bei den Arzten durch, geht auf allerlei Uberprufungen, aber bezweifelt an ihren Ergebnissen.

Wie eine Forschung vorgefuhrt hat, fuhlen im Laufe von der Woche daneben 80 % alle Menschen oder beobachten bei sich irgendwelche sonderbare Erscheinungen: die Schmerzen, der Schwindel, des Fleckes auf der Haut usw. Spater, selbst wenn sie ein wenig pobespokoilis zum Thema der Gesundheit, die gewohnlichen Menschen es vergessen. Oder beruhigen sich, mit dem Arzt geredet.

Aber der Hypochonder ist nicht dies: er beginnt, an jede furchtbaren Krankheiten zu denken. Er liest die Nachschlagewerke, klettert ins Internet – und uberall findet die Bestatigungen den finsteresten Prognosen. Wenn bei ihm der Kopf, es, moglich, die Geschwulst des Gehirns, und weh tut wenn man kolnulo im Herz, den Infarkt erwarten muss. Er geht zum Arzt, macht die Uberprufungen, hort, dass es bei ihm alles in Ordnung sein ist, aber niemandem und nichts glaubt: doch irren sich die Doktoren, und die Analysen nicht bringen die Wahrheit immer an den Tag. Die Unruhe stot es auf die neue Suche: ihm ist anderer Arzt notig, die neuen Analysen und die Uberprufungen – aber befreit nichts es von der Besorgnis.

Warum er solcher Genau auf diese Frage die Wissenschaft bis zu antworten kann nicht. Laut einer Theorie, in der Entwicklung der Hypochondrie spielt die Rolle die besondere Sensibilitat des Menschen zu solchen inneren Empfindungen, auf die gewohnliche Menschen die Aufmerksamkeit nicht wenden.

Es ist bekannt, dass das Risiko der Entwicklung der ahnlichen Angstlichkeit hoher ist, falls der Mensch die ernsten Krankheiten in der Kindheit, sowie zur Zeit des Stresses, besonders nach dem Verlust des Nahen erlebte. Ubrigens geht die Hypochondrie, die zur Zeit des Stresses oder auf dem Hintergrund der Depression entstand, schneller.

Ziemlich oft geschehen die Hypochonder aus den Familien, wo sich zur Gesundheit viel zu scheu verhielten, wo, zum Beispiel, dem Kind kaschljanut kostete, damit der Spaziergang vom Augenblick aufgehoben war.

Und endlich speist die Hypochondrie der Uberfluss der notigen Informationen nach: es sind die Geschichten uber die Studenten-Arzte sehr gut bekannt, die bei sich alle studierten Krankheiten finden. Es sei denn auer der Hypochondrie.

Ob wir

der Patientin meinen

Der kranke Mensch, fur welchen sich der Hypochonder halt, verdient der besonderen Aufmerksamkeit und der vorsichtigen Beziehung. Er ist berechtigt, auf die unangenehmen Pflichten zu verzichten, sich als der Schuldige nicht fuhlend. Auerdem ist es eine Art indirekter Verkehr. Es ist ziemlich riskiert, der Frau zu erklaren: «Ich hasse unsere Ehe», besonders wenn es zum offenen Konflikt bringen kann.

Stattdessen sagt der Hypochonder: «Mich podtaschniwajet. Wahrscheinlich, es offnet sich das Geschwur».

Oder der Mensch ist nicht fertig, einzugestehen: «Ich bin ganz einsam!». Stattdessen sagt er: «Bei mir tut das Herz weh, – zu sich die Aufmerksamkeit und die Sorge heranziehend.

Jedoch braucht man sich, nicht zu beeilen, den Hypochonder als der tuckische Betruger, dem schuftigen Egoisten und dem kaltblutigen Manipulator zu nennen. Er gilt bewusstlos und vollkommen aufrichtig. Moglich, er hat solche Taktik in der Kindheit angeeignet, und sie wurde wie sein Schicksal und die Karriere. Er betrugt niemanden: er fuhlt den Schmerz im Herz wirklich und interpretiert davon bestimmt – finsterest – die Weise. Und die Hauptsache: er leidet tatsachlich, vollkommen tatsachlich.

Bemuhen Sie sich, nicht zu helfen

Nicht leidet am Hypochonder Umgebung weniger. Gewohnlich bemuhen sie sich zuerst ihm, zu helfen, aber nach den langen und nicht erfolgreichen Versuchen geraten auer sich oder emotional verlassen den Hypochonder, weil das Leben neben ihm viel zu freudlos wird. Wirklich, solcher Mensch bittet Umgebung um die Hilfe standig, aber selbst ist diese Hilfe genauso hartnackig stot ab. Wie mit ihm zu leben Ob man seine zweifelhaften Krankheiten 24-stundenweise besprechen muss Ob otkussywat den tuchtigen Anteil des familiaren Budgets auf die uberflussigen Uberprufungen kostet Es wird den Hypochonder glucklich dennoch nicht machen. Andererseits, es ist unmoglich, den nahen Menschen oder den guten Freund zu ignorieren.

Es ist einfacher, zu sagen, wessen braucht man, im Verkehr mit dem Hypochonder nicht zu machen:

– Man braucht, es nicht zu versuchen, vom Gegenteil zu uberzeugen, sich auf die Logik stutzend. Der Hypochonder hat den Gegenstand viel sorgfaltiger, als Sie studiert. Und die Logik arbeitet hier nicht. In irgendwelchem Sinn, die abstrakte Logik auf seiner Seite: doch kann sogar der am meisten glanzende Arzt mit der vollsten Uberzeugung nicht sagen, dass es keine Krankheit hier gibt, wird nicht vorausgesehen. Der hundertprozentigen Garantien in der Medizin kommt es nicht vor: gerade kann damit der Hypochonder nicht gebandigt werden. So dass mit ihm uber seine Krankheiten – die Beschaftigung ganz vergeblich zu streiten.

– Man muss den Menschen der Erfindung der Leiden nicht beschuldigen und, von ihm spotten. Er lugt nicht, er ist an den Besorgnissen nicht schuldig. Wenn es ablehnen nehmen nicht ernst, wird er sich nicht verstanden und einsam fuhlen, und wird der Stress seine Hypochondrie nur verstarken.

– Man braucht, es nicht zu versuchen, zu andern. Der Mensch kann sich nur selbst andern, wenn jenen wollen wird.

Es ernst zu nehmen

Also, der Hypochonder leidet wirklich. Es ist am meisten wahrscheinlicher, keine gefahrliche Krankheit droht ihm zur Zeit. Nichtsdestoweniger, er leidet jetzt und leidet vollkommen tatsachlich. Was man machen kann

– Wir konnen es manchmal anhoren. Man braucht, ihm zu beschreiben die Empfindungen zu helfen. Es ist die wichtige Hilfe: je es ist solcher Mensch genauer auert sich, desto er prima potentiell ist. Mindestens, er bekommt die Aufmerksamkeit. Dabei ist es uns nicht obligatorisch, mit ihm uber das Vorhandensein oder die Abwesenheit bei ihm der fatalen Krankheit zu streiten: wenn auch diese Frage die Doktoren entscheiden. Ihm zuhorend, fuhren wir vor, dass wir uns nebenan befinden, dass wir psychologisch anwesend sind.

– Jedoch braucht man, mit ihm uber die Krankheiten oder die neuen Uberprufungen bis zwolf Stunden pro Tag nicht zu sagen: der Hypochonder ist geneigt, den Verkehr zu monopolisieren. Beschranken Sie diese Zeit (15-30 Minuten genug), und dann ubersetzen Sie das Gesprach auf jedes Thema: doch soll noch etwas es interessieren!Oder bieten Sie ihm an, sich auf den Spaziergang zu Gast im Kino zu begeben.

– Man muss sein gesundes Verhalten belohnen. Kaum braucht man, dem Hypochonder zu sagen: «beendige, von sich den sterbenden Schwan zu bauen! Aufstehe und hilf mir entfernt zu werden». Es ist Besser, zu sagen: «Obwohl es und dir schwierig ist, mache bitte es». In solchen Wortern – der Aufruf, vom normalen Leben, ungeachtet der Hypochondrie zu leben.

– Der Hypochonder versteht gewohnlich nicht, das Leben zu genieen und schafft um sich die Atmosphare der Finsternis. Niemand nicht in den Kraften, anderen Menschen zu zwingen, sich zu freuen, es kann man nur ihm anbieten. Und wenn er nicht will Es bleibt ubrig, sich uber das Leben ohne ihn zu freuen. Man braucht, das Haus in die Kammer fur tjaschelobolnych nicht umzuwandeln. Man muss die Schuld dafur, dass er solchen nicht fuhlen: es wird den Hypochonder glucklicher nicht machen. Nah des Hypochonders wird die gesunde Selbsteinschatzung und der Sinn fur Humor helfen: nur
ist notig es nicht uber den leidenden Menschen, und uber der Absurditat unseres Lebens zu lachen.

Die Medizin – ist kraftlos

Ob man zum Arzt Hypochonder gehen muss Naturlich, es ist notwendig! Manchmal kommen sogar bei den Hypochondern die finsteren Vorahnungen nicht auf der leeren Stelle vor. Freilich, bei den Arzten auch die komplizierten Beziehungen mit derartig von den Patienten.

Die Hypochonder bilden bis zu 9 % der Patienten jedes Arztes, aber diesen die 9 % – pedantischst, mit den dicksten Geschichten der Krankheit. Den Arzten ist es kompliziert, mit ihrem Misstrauen und dem Streben standig zu kampfen, die bekommenen Informationen zu uberprufen. Das Statut davon, den Arzt gern perenaprawit solchen Patienten zu anderer Fachkraft (es ware – etwas weiter wunschenswert) oder wird an seiner psychischen Gesundheit uberhaupt zweifeln.

Wenn Sie im Zustand, die Auswahl des Arztes fur den Hypochonder zu beeinflussen, so ist es besser, sich eines guten Doktors zu halten, zu dem der Hypochonder regelmaig gehen wird. Man braucht, die unermessliche Erweiterung der Zahl der Konsultationen und der Uberprufungen nicht zu unterstutzen. Es ist die Festigkeit in der Kombination mit der Unterstutzung hier notig. Moglich, die Unterstutzung und das Verstandnis der Familie des Hypochonders wird und der Arzt brauchen, der sich mit ihm beschaftigt.

Ob hier der Psychotherapeut notig ist Unbedingt. Wobei er mit den verschiedensten Methoden und dem Herangehen tatsachlich helfen kann. Selbst wenn die Besorgnis daraufhin nicht geht, wenn der Mensch beginnt, zu verstehen, dass es einfach die Besorgnis, er die Probleme breiter sieht und findet die neuen Moglichkeiten damit es mit ihnen, zurechtzukommen, deshalb ihm leichter sein wird. Die Frage nur darin, wie dem Hypochonder zu helfen, an den Psychotherapeuten zu behandeln. Wenn ihm zu sagen: Dieses ist rein psychisch, – am meisten wahrscheinlicher, er wird beginnen, zu protestieren: Aber bei mir die Krankheit des Herzes, und bin ich nicht im Begriff, die Zeit auf die Gesprache zu vergeuden. Das Wort demutigt die Hypochondrie den Menschen, der sich den Patientinnen halt. In dieser Hinsicht braucht man, viel zu hart nicht zu sein: wenn auf ihn, zu drucken, sein kann, wird er zum Psychotherapeuten niemals nicht gehen. Deshalb man allergrote, dass – abzugeben die Tur geoffnet machen kann und, auf den Moment zu warten.


Die Zauberer aus dem Land 03

Categories: furniture
Kommentare deaktiviert für Die Zauberer aus dem Land 03

Wer von uns mussten den Krankenwagen nicht herbeirufenDie Entzundung der Lungen beim Kind, die Vergiftung bei der Schwiegermutter, den Herzanfall beider Gromutter-Nachbarin… Wir Nehmen 03 zusammen und wir werden gewartet-hoffen, dass schnell bald wirklich ankommen wird. Im ubrigen, heutehaben wir eine Auswahl: der bedingte-kostenlose staatliche Dienst und privat – einstellig gebuhrenpflichtig, kommerziell. Jeder von ihnen hat die Plusse und die Minus.

Staatlich ist «die Schnelle und dringende arztliche Betreuung» (SiNMP) eineKrake, die aus der Station der schnellen dringenden arztlichen Betreuung besteht (aufdem Territorium Sklifa)und funfzig zwei Unterstationen, die durch ganzen Moskau auseinandergeworfen sind. Auerdem existieren verschiedene amtlich (bedienend nur die Patienten, die zum einem bestimmten Amt) zugeschrieben sind, die kommerziellen und gemischten Dienste.

Sie irgendwann rollten im Winter in der Kutsche des Krankenwagens Im Reanimationsteil der alten Wagen die Temperatur nur auf etwas Grad hoher straen-…

Erstesind gebuhrenpflichtig neotloschki auf Grund von den Versicherungsgesellschaften erschienen. Heute leisten in Moskau und dem Gebiet die gebuhrenpflichtige dringende arztliche Betreuung etwas Dutzende der Organisationen. Sie arbeiten wie dafur,wer die Police freiwillig medstrachowanija gekauft hat, als auch dafur, werohne Police,aber fertig ist, in bar zu zahlen.

Fahre mich, der Kutscher!

Der Hauptwagen im Dienst Moskauer gorodoskoj schnell – die Gazelle. Auf ihr arbeitet die Mehrheit der linearen Brigaden. Ist in transport- der Abteilung und des Wagens besser – fordy und Mercedes. Aber sie bestehen in der Regel alt, eben in wesentlich auf der Ausrustung der amtlichen und\oder Reanimationsbrigaden. Auer Moskau noch fahren auf antiquarisch sowjetisch rafikach, in die einfach nicht ungefahrlich mit aller Macht, die schweren Patienten zu transportieren.

Sie fuhren in den sogenannten Kutschen des kostenlosen Krankenwagens irgendwann Ich fuhlemit, wenn es im Winter war. Die Beheizung in solchen Wagen ist nur fur den Salon vorgesehen, wo sich der Fahrer und der Arzt befindet. Im Reanimationsteil der alten Wagen ist die Temperatur nur auf etwas Grad straen- hoher.

Im Arsenal privat neotloschek – die verhaltnismaig neuenWagen. Die Mehrheit von ihnen – die auslandischen Wagen-reanimobili, die mit der modernen Ausrustung ausgestattet sind (gewohnlich auch import-auszuladen), das sachkundig einzutauchen zulasst unddes Kranken, die ganze notwendige Diagnostik und einige Behandlung noch bis zur Krankenhauseinweisung – auf dem Haus oder im Weg durchzufuhren. Alle Wagen kommerziell schnell sind von den abschreibenden Tragen und den Vakuummatratzen ausgestattet, was die Vibration wahrend der Beforderung des Kranken – und dieses lebenswichtig bei der Beforderung die schweren Patientinnen verringert. Auch sind in gebuhrenpflichtig reanimobiljach die Klimaanlage und das Heizgerat bestimmt.

So fuhren in der Sphare des Komforts und der Sicherheit die gebuhrenpflichtigen Dienste eindeutig. Wofur, im Allgemeinen, zahlen sie eben.

Wo du, die weie Kutsche

Wieviel kostet

Der staatliche Dienst – die ekonom-Variante. Freilich, gehen die Arzte schnell mit leeren Handen – wer 100 Rubeln, und selten weg wer und 1000, so hinzuwerfen wird, auf den Tee», in der Abhangigkeitdes Wohlstandes der Familie und den Schwierigkeiten des Falls zu sagen.
Die kommerziellen Dienste:
-Von 2500 bis zu 5000 Rubeln fur den Aufruf und die Bedienung;
-Daneben 1500 fur den Aufruf das Plus 200–300 Rubeln fur jede 10 Minuten der Bedienung;
-Einige Gesellschaften gebrauchen den Stundenlohn, vom Moment des Aufrufs haltend.