Ob mandie Immunitat heben muss

Wenn mit der Allergie, der Avitaminose und anderen letne-fruhlings- von den Problemen mit der Gesundheit alles mehr oder weniger klar ist, so ist es in der beruchtigten Abschwachung der Immunitat – strittig viel.

Bei den Menschen ohne medizinische Bildung ist der Begriff von der Immunitat und seiner Abschwachung in der Regel ziemlich verschwommen. Hauptsachlich entwickelt es sich von den Werbegesellschaften der Praparate, die auf die Verstarkungen und die Festigungen der bei alle ohne Ausnahme wissentlich verringerten Immunitat gerichtet sind. Ob aber so der Teufel furchtbar ist, wie es pinseln Und uberhaupt, was ist Immunitat auch als er arbeitet Damit wohl braucht man, eben zu beginnen.

Auf dem Wachter der Ordnung

Das immunnaja System ist dem Menschen, um den krankheitserregenden Einfallen – wie von auen (die Bakterie entgegenzustehen, die Viren, gribki u.a.), als auch von innen (die bosartige Wiedergeburt der eigenen Kafige) notig. Solcher Einfall fur sie ist das umgesetzte Organ, deshalb nach der Transplantation muss man standig unterdruckend immunnuju den Schutz die Praparate ubernehmen.

Um zu verstehen, wie die Immunitat arbeitet, ist es einfacher, mit … von den Rechtsschutzorganen am meisten zu parallelisieren.

Wenn im Organismus der artfremde Agent erscheint, halt es auf (absorbiert) «der Streifendienst» in Form von den Kafigen-Makrophageen. Sie stellen die Personlichkeit den Verhafteten fest, seine Antigene – die Molekule, die fur die konkrete Art des Feindes spezifisch sind unterscheidend. Sie sind, zum Beispiel, die Eichhorner mikrobnych der Hullen.

Die bekommenen Informationen begeben sich in die Datenbank, die eine bestimmte Abart limfozitow – T-chelpery bewahrt. Sie versorgen mit diesen Informationen andere Arten limfozitow – die T-Killer, die finden und zerstoren den Verbrecher, und W-limfozity, die die Antikorper – die Eiweimolekule produzieren, die die feindlichen Antigene verbinden.

Die Informationen uber einige Antigene sind im Laufe der Evolution erworben und gefestigt und ist allen Menschen von der Geburt eigen – solche Immunitat heit ansichts-. Die erworbene Immunitat entwickelt sich beim Kontakt mit den Antigenen im Laufe vom Leben.

Es geschehen auch die Storungen der Immunitat. Manchmal irren sich die Wachter etwa und greifen «die friedlichen Burger» – der Kafig des eigenen Organismus an. Es bringt zum Entstehen der Autoimmunerkrankungen, solcher wie rewmatoidnyj die Arthritis oder die Zuckerkrankheit des 1. Typs. Und es kommt vor, dass eine der Unterabteilungen ungenugend aktiv – wie die Untersuchung, die entsprechende Art der Immunitat verletzt wird. Zum Beispiel, der Versto protiwoopucholewogo der Immunitat bringt zur Entwicklung der bosartigen Neubildungen. Der ubermaige Eifer der Truppen des Innenministeriums auch wozu gut nicht bringt – so entstehen die allergischen Erkrankungen.

Das schwache Glied

Gewohnlich, wenn uber die Senkung der Immunitat sagen, meinen die Abschwachung allgemein immunnogo der Antwort (die Leistung der informativen Stoffe, der Zellreaktionen, der Produktion der Antikorper) auf den Einfall der krankheitserregenden Mikroorganismen (meistens – der Erreger der Erkaltungskrankheiten), und nicht den Bruch irgendwelchen bestimmten Gliedes der Immunitat.

Bei diesem Kriterium solcher Senkung mehr als sind, wenn verschwommen, naturlich, es handelt sich uber ernst immunodefizitnych die Zustande, solcher, zum Beispiel, wie das AIDS nicht. Ziemlich deutlich bezeichnen auf die Verschlechterung der Immunitat langwierig gnojnitschkowyje die Erkrankungen der Haut – streptodermija, furunkules, impetigo u.a. Auch es kann man bei haufig (5-6 und mehr einmal pro Jahr) die Erkaltungen mit schleichendem Verlauf verdachtigen. Aber es bedeutet nicht, dass man bei ausgedehnt auf etwas Wochen den Schnupfen und den Handvolln Alarm zu schlagen braucht, immunostimuljatory zu absorbieren.

Dazu die Stimulierung der Immunitat bei der heutigen Sachlage – der Gegenstand fur die ernste Diskussion. In den westlichen Landern wird der Terminus immunostimuljazija malokorrektnym uberhaupt angenommen, da sich die Heileinwirkung auf irgendwelche konkreten Funktionen der Immunitat, und nicht auf allen immunnuju das System insgesamt begeben soll. Meistens verwenden diesen Terminus fur die Beschreibung der Aufrechterhaltung der Immunitat in standig «den Zustand der erhohten Bereitschaft» zum Einfall der Mikroben, dass es richtiger ist, immunomoduljazijej zu nennen. Von solchem Effekt, verfugen einige Hormone – weiblich sexuell ubrigens, somatotropin (das Hormon der Groe), prolaktin zu verwenden u.a., aber sie mit dem Ziel immunostimuljazii ist klar verboten.

Leider, bis die Praparate, die fahig sind «tatsachlich existieren die Immunitat uberhaupt zu festigen». Man kann aufpfropfen oder verstarken die Immunitat gegen die konkreten Infektionen – existieren die Impfungen dazu. Man kann wieder mit der konkreten Infektion ubergewaltigt werden, in den Organismus die fertigen entsprechenden Antikorper einfuhrend. Aber die Vorschlage medikamentosno «die Immunitat meistens leider zu verbessern sind nur Werbebeute.

Es ist das Thema der Stimulierung der Immunitat auf dem nachsowjetischen Raum besonders popular. Mit ihr beschaftigt sich eine Menge der Forschungsinstitute und der wissenschaftlichen-praktischen Zentren, auch als das Ergebnis – das russische Arzneibuch die Dutzende immunostimulirujuschtschich der Praparate enthalt. Es gibt keine solche Sachlage grosser nirgends in der Welt. Nicht umsonst – notwendig fur die Masseneinfuhrung in die klinische Praxis die Erfahrung nach solcher Zahl der Praparate fur die kurze Frist sehr kompliziert anzusammeln. Er ist und bei uns nicht angesammelt.Hergestellt immunostimuljatory fuhren die Verstarkung immunnych der Reaktionen im Prufglas und auf dem biochemischen Niveau, aber welches von ihnen der reale Nutzen und vor welche die fernen Folgen ihrer Anwendung – kompliziert zu sagen werden. Geschweige denn, dass die Informationen uber viele Mechanismen der Immunitat verhaltnismaig vor kurzem bekannt wurden, und bekommen die Gelehrten alle neuen Daten uber sein Funktionieren standig. Und es ist der Uberzeugung in der Richtigkeit und der Sicherheit der allgemeinen Stimulierung nedoisutschennoj die Systeme fugt nicht hinzu.

Es sich ergibt, nichts machen es darf nicht Nicht so alles schlecht. Es existieren etwas Empfehlungen, die helfen werden die Immunitat auf dem normalen Niveau zu unterstutzen.

  1. Vernachlassigen Sie den Kalender der Impfungen nicht. Dieser Rat verhalt sich zu ausfahrend in die exotischen Lander und zu den Eltern vor allem, die der Kinder vor vielen gefahrlichen Infektionen schutzen wollen. Auch braucht man, nicht zu vergessen, dass der Erwachsene rewakzinaziju von der Diphtherie und dem Starrkrampf einmal pro zehn Jahre gehen mussen.
  2. Sorgen Sie dafur, dass die Nahrung vollwertig nach der Zahl und dem Bestand der Nahrstoffe ist, der Vitamine und der Mikroelemente – immunnaja ist das System gegen ihren Mangel oder die Unausgeglichenheit sehr empfindlich. Wahrend der Fruhlingsasthenie (des Krafteverfalls), wenn der Organismus nach den Kalten geschwacht ist, des kurzen Lichttages und des Mangels der Vitamine in der Nahrung, werden in die Ration die Polyvitaminpraparate mit den Mikroelementen aufnehmen.
  3. Obespetschte sich schwacht die normale nachtliche Erholung – sogar einzeln nedossyp immunnyje die Reaktionen vorubergehend.
  4. Lernen, den psychologischen Belastungen und den Stressen widerstanden zu werden, da sie zur Senkung der Widerstandsfahigkeit des Organismus auch fuhren. Falls notwendig kann man irgendwelche Methodik der Relaxation (der Yoga, die Atmungsgymnastik u.a.) dazu aneignen.
  5. Unterstutzen Sie sich in der normalen physischen Form, kommen Sie in der frischen Luft grosser vor.
  6. Rechtzeitig werden S
    ie und von beliebigen infektiosen Erkrankungen vollstandig behandelt.
  7. Von Zeit zu Zeit unterstutzen Sie den Organismus tonisirujuschtschimi von den Praparaten der Pflanzen – des Ginsengs, limonnika, eleuterokokka. Sie – ist wohl, einzig fahig zu stimulieren die nicht spezifische Immunitat ohne unvorsatzliche Folgen (man die Erfahrung ihrer Anwendung zahlt nicht eine Hundert Jahre auf).

Naturlich, die obenangefuhrten Rate sehen allzu sehr allgemein, aus der Kategorie aus: «Sie, batenka, morkowki essen Sie und truszoj laufen Sie herum. Aber in Bezug auf die Senkung der Immunitat gerade gehen sie auf den Vordergrund hinaus, da immunnaja das System gerade gegen die Sachen auerordentlich empfindlich ist, die mit der Lebensweise verbunden sind.

Also, und wenn die Verdachtigungen auf die schwerwiegende Verletzung der Immunitat erschienen sind, verschieben Sie den Besuch zum Arzt – moglich nicht, es ist der Bruch des konkreten Gliedes der Immunitat geschehen, und ohne, spezifische Behandlung nicht umzugehen.