Eine geteilte Ernahrung: der Nutzen oder der Schaden

Die Methode einer geteilten Ernahrung ist ungefahr das Jahrhundert ruckwarts entstanden. Mit tes por es verwenden wie fur die Korrektion des Gewichts, als auch als eine prophylaktische und Heilernahrung bei vielen Erkrankungen.

In Russland unter den modisch en Diaten halt eine geteilte Ernahrung die ersten Platze in den Ratings der Popularitat stabil fest. Jedoch in der medizinischen Umgebung die Beziehung zu solcher Ration sehr mehrdeutig. Wir werden versuchen, dijetologitscheskoje die Untersuchung durchzufuhren», um zu verstehen, ob es so ja nutzlich ist, sich rasdelno zu ernahren.

Zwei Sterne, zwei hell zu fuhren…

Einer geteilten Ernahrung widmeten die Aufmerksamkeit viele Fachkrafte, aber wurden verherrlicht, dank ihm, nur zwei: Gerbert Schelton und Goward Chej. Auf sie werden wir ausfuhrlicher eben stehenbleiben.

Gerbert Schelton, der bei uns im Land den Popularisator der geteilten Ernahrung bekanntest ist, hatte die klassische medizinische Bildung nicht. Er hat das College der Arzte, nicht der anerkennenden Medikamente beendet; die Schule naturopatii; die Aspirantur im College chiropraktikow, und fur die Seele beschaftigte sich mit dem Lernen Ajurwedy. Dabei war so die Zeitgenossen, Schelton ein talentvoller Unternehmer, der die Ideen und die Ideen der Untergebenen geschickt loswindet.

Als der sehr fruchtbare Schriftsteller, Gerbert Schelton hat das siebenschmelzende (!) Werk, das der richtigen Lebensweise gewidmet ist, den physischen Ubungen, der sexuellen Erziehung, den Theorien der Gesundheit und der Krankheit und einer richtigen Ernahrungsweise ausgegeben.

In den Arbeiten, uber eine Ernahrung, Schelton verwies auf die Ergebnisse der Forschungen der Landsleute – der Amerikaner, die Werke groen russischen Gelehrten I. P.Pawlowas und sogar auf das Alte Testament, seine Postulate in den Interessen der Theorie deutend.

Die Hauptprinzipien der Theorie Scheltona

  1. Ist es muss nur bei der Empfindung des Hungers.
  2. Niemals ist bei den Schmerzen, die geistige und physische Anstrengung.
  3. Niemals ist zur Zeit, vor, oder nach der gespannten Arbeit.
  4. Wahrend des Essens nicht zu trinken.
  5. Sorgfaltig die Nahrung zu zerkauen.
  6. In eine Aufnahme, nur bestimmte Lebensmittel zu kombinieren sind und es gibt das Hauptpostulat einer geteilten Ernahrung.

In die Grundlage der Theorie Schelton hat die Forschungen auf dem Gebiet der Verdauung gelegt. Es ist bekannt, dass fur das Verdauen verschiedener Komponenten der Nahrung (der Eiweisse, der Fette, die Kohlenhydrate) verschiedene, streng spezifischen Fermente gefordert werden. Nach Meinung Scheltona, beim Eingang der Nahrung einer Art, die Fermente, die sie spalten, arbeiten am wirksamsten, was den Prozess der Verdauung und des weiteren Metabolismus der Nahrstoffe erleichtert. Beim Gebrauch der gemischten Nahrung, die Aktivitat der Verdauungsfermente wird gebremst, und die Prozesse des Verdauens werden verletzt, was die Garung oder die Faulnis der Nahrung, die Vergiftung des Organismus, erhoht gasoobrasowanije, die Tauschverstoe herbeiruft.

Eben es war das ziemlich komplizierte System der Kombination der Lebensmittel geschaffen, laut dem fur die Ungunstigen die folgenden Kombinationen gelten:

  • Das Eiwei-Eichhorn: man darf nicht zwei konzentrierte Eiwei- Produkte zusammen, zum Beispiel, die Eier und die Fleische, den Kase und die Nusse anwenden;
  • Die Eichhorner-Fette: pflanzen- und wird die Butter mit dem Fleisch, den Eiern, dem Kase nicht kombiniert;
  • Die Kohlenhydrate-Fette: das Brot oder die Konditorerzeugnisse mit dem Pflanzenol, den Sahnen, die Ausnahme wird nur fur das Butterbrot;
  • Die Saure-Eiwei: die saueren Fruchte darf man nicht mit dem Fleisch, den Eiern anwenden;
  • Der Zucker-Starke: die Konfiture, die Marmelade und den Zucker mit dem Brot, den Kartoffeln, den Grutzen;
  • Die Starke-Starke: man kann nur eine Art uglewodistoj der Nahrung in eine Aufnahme essen;
  • Die Wassermelone, empfahl die Melone und die Milch Schelton, abgesondert von allen anderen Lebensmitteln anzuwenden.

Goward Chej – amerikanisch naturopat und Zeitgenosse Scheltona – begeisterte sich fur eine geteilte Ernahrung auch und hat die Theorie entwickelt. Erstens beriet Chej, die uberschussige Aufnahme der Eiweisse zu vermeiden. Zweitens empfahl moglichst wenig und feinfuhliger, die Lebensmittel kulinarisch, einschlielich der thermischen Bearbeitung unterzuziehen. Drittens, rief, auf die raffinierte Nahrung zu verzichten. In vierten, wie auch Kollege Schelton, warnte vom Gebrauch der nicht kombinierten Lebensmittel.

Doktor Chej teilte die besondere Aufmerksamkeit dem saurehaltigen-alkalischen Zustand des Organismus und dem Einfluss auf ihn verschiedener Lebensmittel zu. Und zwar: «damit perekislenija zu vermeiden , es ist notig in der Ration das Fleisch, den Fisch, die Wurst, den Ei, den Kase, die Suigkeit, den Alkohol des Kaffees zu beschranken. Hingegen kann man,« oschtschelatschiwajuschtschije die frischen Fruchte, das Gemuse, das Kraut, in einer beliebigen Zahl» anwenden.

Aber zu mischen, nicht durchzuschutteln

Gingen die Jahre… Die Jahrzehnte ist … die Medizinische Wissenschaft, einschlielich die Physiologie, auf das neue Niveau hinausgegangen, fur die Forschungen die moderneren Methoden verwendend. Und schon in 1940 Jahren hat unser sowjetischer Professor I. P.Rasenkow experimental bewiesen, dass eine gemischte Ernahrung naturlicher, fisiologitschnym, gesund fur den Menschen, als geteilt ist.

Heute haben die Gelehrten die Lagen der Theorien einer geteilten Ernahrung endgultig widerlegt und haben bestatigt, dass beim geteilten Gebrauch der Eiweisse, der Fette und der Kohlenhydrate die Aktivitat der Verdauungsfermente gebremst wird, und unter Anwendung von der gemischten Nahrung geschieht die vollste Aneignung der in ihr enthalten seienden Nahrstoffe hingegen.

Nichtsdestoweniger, die Diatassistenten stoen auf die Menschen standig zusammen, die fur sich die geteilte Ernahrung wahlen. Unter unseren Patienten mit der gleichen Frequenz treffen sich die Menschen, von dem sich eine geteilte Ernahrung in die Schwere zeigte, hat die positive Wirkung nicht gegeben, und, wer auf einer geteilten Ernahrung anfing, sich besser zu fuhlen, hat das uberflussige Gewicht gesturzt wunscht von ihm nicht, zu verzichten.

In Wirklichkeit, die wohltuende Handlung einer geteilten Ernahrung klart sich ganz und gar nicht mit seiner Getrenntheit. Fur das Erhalten des Effektes ungenugend einfach gibt es das Fleisch mit den Kartoffeln oder das Huhn mit den Makkaroni (das Eiwei mit den Kohlenhydraten) nicht. In den Buchern, die der geteilten Ernahrung gewidmet sind, wir finden auch andere Empfehlungen:

  • Ins Geschaft von den Hungrigen nicht zu gehen;
  • Ist nachacht Abenden nicht;
  • Die raffinierten Lebensmittel und den Schnellimbiss zu vermeiden;
  • Es gibt moglichst viel das frische Gemuse und die Fruchte;
  • Die naturlichen Graser, das Brot mit otrubjami, die nicht fettigen Milchlebensmittel anzuwenden;
  • Die Portionen der angewendeten Platten doppelt zu verringern;
  • Ist langsam, dem Gefuhl der Sattigung lauschend;
  • Das Kochsalz zu beschranken;
  • Sport zu betreiben oder die Kalorien in anderer Weise zu verbrauchen.

In der Regel, das positive Ergebnis bekommen gerade, wer nicht nur am Prinzip der Getrenntheit festhalt, sondern auch beachtet alle anderen Empfehlungen nach einer gesunden Ernahrung. In Wirklichkeit, gerade eine gesunde Ernahrung hilft, das Gewicht zu normalisieren und, sich besser zu fuhlen. Und die Notwendigkeit macht die Bewunderer einer geteilten Ernahrung die Geisel des sehr komplizierten Systems standig, auf die Kombinierbarkeit der Lebensmittel im Teller zu folgen, deren Nutzlichkeit von der modernen medizinischen Wissenschaft widerlegt ist.