Poschirateli der Zeit

Vom ehemaligen Chef habe ich die Periphrase des bekannten Liedes ausgeliehen: «Und die Zeit – es wie der Vogel, wirst du verpassen du wirst … nicht fangen Je ich werde, desto naher mir diese Worter alterer sein, und, nebenbei hat und unsterblich moljerowskoje Wer die Zeit gewonnen, jener hat allen gewonnen!»., Weil mit zunehmendem Alter die Situation, wenn die Stunde gegangen ist, ja der Tag vorbeigehuscht ist, beginnt, allen starker abzuargern.

Sie um uns

Die Soziologen behaupten, dass unter poschiratelej der Zeit vier fuhren: der Fernseher, das Telefon, die Computerspiele und das Internet. Ahnlich ringen langoljeram Stephans Kings, fressend die Zeit und zuruckbehaltend die Leere, diesen dem Aussehen nach die unschadlichen psychologischen Abhangigkeiten das immer groere Stuck unseres Lebens mit der Zeit ab. Unsere Zeit zerstorend, beschadigen sie die Stimmung auch. Im Endeffekt, die Arbeit kostet, des Sinnes im Leben wird nicht hinzugefugt, und uber den Grund ist vergangen, etwas zu sagen bewusster als Hat mit Wassja geredet, es hat der neue Rekord im« Pionier »aufgestellt, hat den Fernseher angeschaut, prokatschal dem Helden bis zu 25 Niveaus oder passt die Zurechtweisung im Chat (notig, zu betonen) es sich nicht ergibt.

Wie zu bestimmen, was die harmlose Gewohnheit poschiratelem der Zeit wurde

– In Ihrem Leben ist der permanente Groalarm anwesend. Dabei nimmt die Arbeit die meiste Zeit nicht ein;

-Ohne Rituale anscheinend raskladywanija der Patience seit dem Morgen, der Durchsicht aller Nachrichtenfernsehsendungen oder drei perekurow nacheinander geht kein Tag um;

– Die Abwesenheit des Lieblingsspielzeuges ahnlich dem Telefon, dem Computer, des Fernsehers oder der Morgenzeitung ruft das Gefuhl der Unruhe und neprikajannosti herbei;

– Sie sind im Forum mit der Halfte der Stadt bekannt, Sie wissen die Spitznamen ihrer Hunde oder sehr aufmerksam folgen Sie auf die lebenswichtigen Peripetien Ihrer schsch-Friends, aber, gleichzeitig haben vergessen, den Vater zum Jubilaum zu gratulieren.

Geben Sie mir mein Stuck des Lebens

Wie mit poschirateljami der Zeit zu kampfen Je nach dem Appetit des konkreten Morders der Zeit, die Rede kann uber die volle Vernichtung des Gegners oder uber den Separatfrieden zu den vorteilhaften Bedingungen gehen.

Diese Kampagne, wie auch jede, soll mit der Planung und vor allem der Errichtung der Ziele anfangen. Das heit, ohne vorlaufige Antwort auf die Frage Warum ist es mir notwendig» Sie wird wissentlich verloren sein. Wenn es keine Antwort – besser gibt, fortzusetzen, wie bequem zu leben. Ubrigens, wenn auch muss man hart poschirateli der Zeit nicht die besten Freunde der Menschheit in puncto der Selbstentwicklung, nicht immer mit ihnen kampfen.

Haushalts- langoljery in unserem Leben nehmen zu viel Platz ein, wenn es in ihr Leeren ist viel. Oder erganzen den Fehlbestand etwas: des Selbstbewusstseins, der herzlichen Warme, die Abwesenheit der Sucht fur die Arbeit, des Verkehrs, der Selbstrealisierung oder der Liebe.

Es ist in diesem Fall wirksamer, mit den Windmuhlen nicht zu kampfen, und, zu versuchen, jenen zu finden, was im realen Leben fehlt. Und wenn das Ritual hilft, geschwacht zu werden, so ist bis zum Verbleib der neuen Weise der Relaxation der heftige Bruch mit ihm vom starken Stress drohend. Hier ist es besser einfach, die Zeit zu beschranken, die auf das Spielzeug gewahlt wird.

Was kompensiert ist

Die virtuellen Tagebucher und die Foren stillen des Verkehrs meistens. Moglich pruft, wen nach Hundert einmal pro Tag, dass in den Kommentaren zu seiner Lebendigen Zeitschrift, die Aufzeichnungen auf dem Forum oder im Chat geschrieben haben, ist einfach einsam, erprobt die Unzufriedenheit vom Kreis des Verkehrs oder schlecht versteht, die Kommunikation im alltaglichen Leben aufzubauen. Es ist bemerkt, dass kaum im realen Leben jemand erscheint oder etwas geht der bedeutsame, virtuelle Verkehr auf den zweiten Plan gewohnlich weg. Freilich, wo die Krafte noch zu finden, in die reale Welt aufzutauchen Selb verhalt sich zu den Bewunderern sogenannt der Blume auf dem Grab der Arbeitszeit – ICQ. Es nicht nur das Luftloch fur neprikajannych die Dusche, sondern auch die Freude fur die, bei wem die Probleme in der Familie.

Den Alleinstehenden ist es einfacher, die Probleme am meisten zu erlauben, die virtuelle und lebendige Realitat verbunden sich – mit den Freunden nach den Tagebuchern treffend, hat nicht eine Einsamkeit einander gefunden. Und die Probleme mit der Halfte im Internet nicht peressidisch – sie muss man hinter dem Tisch der Verhandlungen oder beim Psychologen entscheiden.

Die Liebhaber der Computerspiele teilen sich in zwei groe Kategorien (meistens sie, es ist grosser endlich aber auf die Beschreibung aller Abarten gejmerow kann uwessistogo talmuda nicht ausreichen). Erste – die Menschen unfahig, etwas bedeutsam in der Realitat zu machen. Fur sie ist das Spiel die Auswechselung der eigenen Bedeutsamkeit im Leben, woswelitschiwanije sich und die Illusion der Verwaltung der Welt. Solche Spieler bevorzugen die Strategie und kwesty. Zweite erholen sich in einfach virtuell mirke von den Schwierigkeiten der Welt einen reales. Es ist bemerkt, dass den Verwaltern und den ernsten Geschaftsleuten gewohnlich nach der Seele streljalki-brodilki oder die psychedelischen Spielzeuge anscheinend tetrissa.

Die fanatische Anhanglichkeit zum Fernseher sagt uber das Unvermogen geschmackvoll, die freie Zeit durchzufuhren.

Und insgesamt zeugen die boswilligen Angriffe poschiratelej die Zeit davon, dass im Leben etwas nicht in Ordnung ist – es gefallt die Arbeit, gloschut die familiaren Probleme oder andere, sorgfaltig getrieben unter den Teppich der Unannehmlichkeit nicht. Naturlich, die beste Variante -ein Schwung, alle Probleme zu entscheiden. Tatsachlich kommt es ossuschtschestwimo nicht immer, dann zu Hilfe das Ziel, fur das es den Wunsch gibt wenn auch klein, aber die Heldentat zu begehen. Mir zum Arbeitsschematismus versohnt zu werden, hinter dem Hass zu der die suen Umarmungen der Foren standen, es hat der kleine grune Autoskooter auf dem Platz des benachbarten Autosalons geholfen.

Jetzt geht frei die Zeit dem sinnlosen Geschwatz auf frilans, kompensierend den groen Teil der Kreditauszahlungen, und die Autokurse weg. Merkwurdig, dass dabei und die Arbeit, den Metastasen auseinanderkriechend nach den Ausgehtagen, jetzt zur fur sie abgefuhrten Zeit mit 10 bis zu 18 ausgezeichnet wird.