Soziofobija: die Ritter der Angst und des Vorwurfs

Wortlich ist soziofobija – wirklich, die Angst der Gesellschaft. Aber in Wirklichkeit ist es nicht so die Angst der Menschen, die Angst der sozialen Situationen wieviel, in die sich der Mensch vor Augen zeigt. In die ahnliche Situation geratend, erprobt soziofob die starkste Besorgnis, die Angst, dass er sich in der demutigenden oder schandlichen Lage unbedingt erweisen wird.

Wenn der Alkohol – die haufige Weise der Selbstheilung sorziofobii fur die Manner, so laufen die Frauen in die Rolle der Hausfrau.

Diese Angst ist absolut irrational. Zum Beispiel, jemandem in der Metro scheint es, dass allen ihn sehen und denken daran, welcher er der Pechvogel. Oder jemand kann im Restaurant nicht essen, da uberzeugt ist, dass unbedingt etwas vergieen wird oder wird fallen lassen, und alle Umgebung wird auf ihn von den Fingern vorfuhren und, zu lachen.

Sie sind vom Volk furchtbar fern

Soziofob fast immer furchtet vor den offentlichen Situationen panisch: der Aktionen, der Vortrage, der Prufungen (selbst wenn ist im Wissen uberzeugt). Es erschrecken die neuen Bekanntschaften, und uberhaupt solcher Verkehr… Wobei, je fur ihn der Gesprachspartner wichtiger ist, desto die Angst starker sein wird (betrifft besonders wenn die Sache die Vertreter des anderen Geschlechts).

Oft furchtet bei soziofobii der Mensch, telefonisch zu sprechen und, E-Mail zu benutzen. Er kann nicht arbeiten, wenn ihn beobachten, kann in der Gesellschaft nicht essen, bevorzugt, den Menschen nicht in die Augen zu schauen.

Es wurde scheinen, was hier solchen Wenig wem gefallt, wenn unter die Hand sehen oder schauen in den Mund in die Mittagsstunde hinein. Aber die Rede uber anderen. Wahrend des Anfalles soziofobiientsteht ein ganzer Cocktail preneprijatnejschich der Symptome: es ist die Rede in Verlegenheit, fangt die Atmung auf, es beschleunigt sich das Herzklopfen, kannes erscheint das Stottern, die Schwindel und die Ubelkeiten, den Schauder in den Handen und den Wunsch, zu weinen. Der Mensch wird kalt spater abgedeckt oder es wirft in schar, und das alles wird von der Empfindung der Unwirklichkeit des Geschehenden begleitet.

Wie die selbstandige Erkrankung soziofobiju Ende 1960 Jahre gewahlt haben, und, des Stahls nur die Letzten zehn Jahre starr zu studieren. Deshalb, wenn daruber sagen, dass die Zahl leidende an den sozialen Phobien wachst, es ist unverstandlich, woher solche Statistik ubernimmt.Oder wirklich tragt der Rhythmus des modernen Lebens zur Bildung soziofobii bei,oder einfach die Arzte fingen ofter an, solche Diagnose zu stellen. Nichtsdestoweniger, soziofobiju halt heute schon niemand fur die Exotik. Zu verschiedener Zeit des Lebens ihr ist es mehr 10 % der Menschen unterworfen.

Die Arten soziofobii

Soziofobii teilen sich in zwei Arten: umrissen, wenn die Angst in irgendwelchen derartigen Situationen (die Aktion vor dem groen Horsaal oder der Kommunikationen mit den Verkaufern in den Supermarkten), und generalisowanyje gezeigt wird, wenn die Angst vor vielen, wobei von den sehr vielfaltigen, sozialen Situationen entsteht

Was zu verschiedener Zeit bedeutet» Die Merkmale soziofobii konnen vorubergehend oder standig sein. Das klassische Beispiel: das Kind bei allen hat die Lehrerin verspottet, wonach er beginnt zu furchten, beim Brett zu antworten, und sogar kann in die Schule uberhaupt gehen wird nicht wollen. Im ubrigen, es geht ziemlich schnell. Und es kommt vor, dass der Mensch selbst nicht wei, woher das erste Mal zu ihm die Angst der fremden strafenden Blicke gekommen ist, aber diese Angst wird sein Satellit furs ganze Leben.

Die Schuljahre wunderbar…

Soziofobija – die Krankheit jung. Sie fangt nach zwanzig Jahren selten an, und etwa debutiert in der Halfte der Falle diese Erkrankung in die Schuljahre (der Jahre von zehn). Dass, im Allgemeinen, nicht verwunderlich. Einerseits, das Kind stot auf die groe Menge der sozialen Stresituationen zum ersten Mal zusammen, ubernimmt wie die Realitat die Tatsache, dass du er ausgelacht sein kannst, wobei nicht von einem Menschen, und der groen Gruppe.Andererseits, niemandhob die Kindergrausamkeit auf, man ist wir wohlsahen wie eine ganze Klasse hetzt wei waronu ab, unddie Boykotte so waren ein legitimes Mittel der Strafeunter den Pionieren uberhaupt.Ubrigenskann manchmal die Folgen des Nichtprofessionalismus der Lehrer oder der Grausamkeit des ganzen Lehrsystems der Schaden aufgetragen swerstniami sogar ubertreten.

Viele uns erinnern sich des Antipoden des Brettes der Ehre – die Wandzeitung noch, deren Titel vom umfangreichen Wort die Schande, und weiter je nach den Umstanden immer anfing: «die Schande den Rowdys, «die Schande den Vierersammlern, «die Schande den Schlampen … Aus der selben Oper die offentlichen Aussprachen in der Versammlung der Klasse, dem Lineal, gib der Gott, die padagogische Versammlung nicht. Der Zusammensto mit solchen Situationen der offentlichen Erniedrigung kann das Kind sehr stark verletzen, selbst wenn er diesen Alpdruck auf sich selbst nicht versuchte: «Mit mir kam es nicht vor, aber konnte».

Naturlich, die ahnlichen Stresse – nicht der einzige mogliche Grund des Entstehens soziofobii. Die Psychoanalytiker sehen die Wurzeln soziofobii im kalten, distanzierten Verhalten der Mutter oder in den Verletzungen, zum Beispiel, die mit der Trennung mit der Mutter im fruhen Alter verbunden sind.

Und es kommen die Falle soziofobii vor, wenn es unmoglich ist, wenn auch irgendwelche Vorbedingungen ihres Erscheinens uberhaupt zu wahlen.

Zwischender Depression und dem Alkoholismus

Die Unmoglichkeit die sozialen Kontakte zu betreten ist sehr qualvoll, da bei soziofobii die kritische Einstellung erhalten bleibt, das scharfe Verstandnis, was mit dir etwas gar nicht in Ordnung sein ist, dass du etwas sehr wichtig verlierst.

Wohl, es gibt keinen soziofoba, der nicht versuchen wurde, die Krankheit zu uberwinden, aber leider behandeln hinter der professionellen Hilfe solche Patienten auerst selten. Warum Erstens ist viel es in Russland zum gegenwartigen Augenblick nicht so Psychologen und Psychiater, wirklich verstehend, mit soziofobijej zu arbeiten. Zur Scham des Berufes muss man bemerken, dass es die Fachkrafte geben, die und die Worter solcher (nicht in Moskau, naturlich, nicht in Peter nicht horten, aber treffen sich). Zweitens zeigt sich oft die Angst der Wechselwirkung mit dem Arzt ist unuberwindlich.

Wenn sich soziofobiju, nicht zu behandeln, auf ihrem Hintergrund ein ganzer Satz der viel ernsteren Erkrankungen entwickeln kann. Meistens ist es die Depressionen. Mit ihnen gewohnlich behandeln daraufhin an den Psychiater eben. Auch entwickelt sich der Alkoholismus ziemlich oft. Mit ihm geraten zum Arzt auch, aber schon ist zum Narkologen und nicht aus eigenem Antrieb oft. Undden Mechanismus die Betriebsunterbrechung: der Alkohol, wie das Beruhigungsmittel, die Anfalle der Angst abnimmt, undder Mensch, umsich in der Isolierung nicht zu erweisen, lauft zur Selbstheilung gorjatschitelnym immer ofter herbei. Was weiter geschieht, ich denke, man kann nicht beschreiben. Der Alkoholismus, nach dem Gluck, wir werden wenigstens heilen man kann nach der standhaften Remission streben, aber in der Abwesenheit des Alkohols sofort wird zuruck soziofobija zuruckkehren.

Wenn der Alkohol – die haufige Weise der Selbstheilung fur die Manner, so laufen die Frauen in die Rolle der Hausfrau. Es Wurde Scheinen, den Ausgang! Aber gibt es, nicht der Ausgang: fast beginnt immer bei der ahnlichen Strategie des Verhaltens soziofobija, fortzuschreiten und erwirbt wahrhaftig die hasslichen Formen. Bis zur Unmoglichkeit, hinter den Kaufen und s’±schiwanija des Kreises des Verkehrs bis zu den Familienangehorigen hinauszugehen.

Die Tabletten de
r Tapferkeit

Im Unterschied zu den spezifischen Phobien solche, zum Beispiel, wie die Angst der Mause oder der Dunkelheit, von den sozialen Phobien helfen die speziellen Medikamente. Es sind die Betablocker sehr popular. Einige missbrauchen sie sogar: trinken umsonst ohne jede soziofobii einfach, um sich weniger aufzuregen, wir werden zulassen, vor den offentlichen Aktionen. Diese Praparate helfen, nicht so mit der Angst zurechtzukommen, verringern seine Symptome, zum Beispiel, das Zittern der Hande und der Stimme, potenije der Handflachen oder das beschleunigte Herzklopfen wieviel.

Das Problem darin, dass die Betablocker die ernsten Gegenanzeigen haben: das Asthma, den Diabetes, die herzlichen Erkrankungen; und sie verwenden konnen bei weitem aller.

Oft ernennen bei soziofobijach die Antidepressante, aber sie nicht immer zeigt es sich wirksam, und, sie ubernehmen es muss lange. Im Ideal tritt die Verbesserung nur durch etwas Wochen, aber nach der Unterbrechung der Behandlung konnen alle Symptome zuruckkehren. Noch ein Minus: die Nebeneffekte der Aufnahme der Antidepressante konnen sich unannehmbar fur die Menschen mit soziofobijej erweisen.

Stellen Sievor: Wanja erprobt soziofobiju, verbunden mit dem Verkehr mit den Madchen. Ihm ernennen das Antidepressant, und aller anscheinend ist es in Ordnung sein – die Behandlung gilt. Aber die Not, den Nebeneffekt der Tabletten – die Senkung der sexuellen Sucht. Wird gefragt, ob das Spiel der Kerzen kostet und ob Wanja sicherer sein wird

Auf jeden Fall, es ist empfehlenswert, die Aufnahme der Medikamente mit der Arbeit mit dem Psychologen zu vereinen. Die Hauptsache die qualifizierte Fachkraft zu finden, die gerade Ihnen herankommen wird.