Die Spalte des bosen Kritikers. Die Ausgabe №39

Was ist Streit im Internet In einer der mehr oder weniger zivilisierten Varianten ist ein Austausch von den Verbannungen. Dabei, wieHeld Aarona Ekcharta aus dem Film Hier sagte rauchen» (Thank ist es You for Smoking), obligatorisch, ganz und gar nicht zu beweisen, dass du recht bist. Es ist genugend zu beweisen, was dein Opponent nicht recht ist – und die Zuschauer werden fur den Sieger dich automatisch halten.

Der Streit uber den Anlass umestnosti des Alkohols wahrend der Schwangerschaft geht ziemlich lange her, mit dem variabelen Erfolg. Hauptsachlich es, wie mir scheint, es sind die Arzte schuldig, die zu dieser Frage die konsolidierte Stellung auf keine Weise nehmen konnen. Sagen wir, erlaubt die Amerikanische Assoziation der Kinderarzte fur die trockene Schwangerschaft, und das britische Konigliche College der Geburtshelfer und der Gynakologen in den Empfehlungen, nach ein bisschen», obwohl mit dem Haufen der Vorbehalte auszutrinken. Aber wer liest diese Vorbehalte «Die Arzte empfehlen» – und allen hier.

Sonne hat die Verbannung auf die Neuheit angelegt, die eine nachste Portion des Benzins fur das Feuer der Streitsuchtigen vollkommen werden kann.Ein Titel was kostet:

Der Ruhm dem Gott, die Rede nicht das, um den Wein in der Qualitat prikorma vom Neugeborenen, und nur uber den Gebrauch des Alkohols von ihren Muttern wahrend der Schwangerschaft einzufuhren:

Also, offnen wir also mit der gewohnheitsmaigen Bewegung die Suchmaschine und wir suchen die originelle Forschung in International Journal of Epidemiology. Der Artikel befindet sich im offenen Zugang, sich mit ihr bekannt machen alle Interessierten konnen: Light drinking in pregnancy, a risk for behavioural problems and cognitive deficits at 3 years of age Bemerken Sie, dass sich sogar der Titel schon davon stark unterscheidet, was in der Neuheit erklart ist.

Alle Daten sind von der Worter der Mutter» bekommen, unter Ausnutzung der Fragebogen (die am meisten unzuverlassige Methode unter allen Methoden der Forschung), und der Kinder bewerteten mit Hilfe verschiedener Prufungen.

Der Gruppen war vier, und ganz und gar nicht zwei:

1. Nicht trinkend wahrend der Schwangerschaft, ganz des Tropfens (63 %)

2. Ein wenig trinkend – 1-2 Dosen in der Woche (29 %)

3. Gemassigt trinkend – 3-6 Dosen in der Woche (6 %)

4. Missbrauchend – 7 und mehr der Dosen in der Woche (2 %)

Ich werde erklaren, warum wende ich das Wort die Dosis anstelle der konkreteren Einheiten an. Es handelt sich darum, dass die Forscher selbst verwirrt wurden. Im Kurzinhalt des Artikels sind drinki angegeben. Ein drink ist 18 ml des reinen Spiritus, zum Beispiel, 360 ml 5 % Biere. Oder 150 ml 12 % Schuld. Oder 45 ml der Whisky. Und im Text des Artikels – schon junity (units). Es ist schon lustig, weil britisch junit 10 ml des reinen Spiritus ist. Das heit, ein drink ist fast zwei junita. Und der Zahl dass im Kurzinhalt, dass im Artikel ein und derselbe.

Es wird spater noch interessanter sein. Wenn die Mutter uber den Alkohol wahrend der Schwangerschaft befragten, wurde die Frage betreffs der Dosis so gestellt: «By a unit I mean, pint of beer, a glass of wine, or a single measure of spirit or liqueur».

Mir wurde noch lustiger., Weil die englische Pinte 0,568 l ist. Es nicht junit, und nicht drink, ist es mehr. Dafur das Weinglas der Weines ist drink. Oder fast zwei junita. Ubrigens mit dem Wein der Hinterhalt. Es gibt keine Prazisierungen – welcher Wein-. Es kann sowohl den Apfelzider, als auch den Portwein sein. In diesem Fall, die absolute Zahl des Spiritus, die von der Mutter auf den Brusten ubernommen ist, wird zigfach unterschieden werden. Spater powesselilo urawniwanije der Likore und wodok/brendi/tekil/wiski, und doch der Unterschied nach den Grad – in 2 Male. Und, also, kommen und die Weinglaser der Weines verschiedene vor, selbst wenn uber das standardmaige Geschirr – ihrer dort wie mindestens zwei zu sagen: large (3 junita) und regular (2 junita).

So dass es sich um welchen Wein nicht handelt, werden die Effekte irgendwelcher konkreter Spirituosen sehr selten untersucht. In der uberwiegenden Mehrheit ihrer Falle versuchen einfach, bei der Hilfe drinkow oder junitow auszugleichen, ist – einfach in der Umrechnung auf etanol seltener. Und fur die Demonstration der Genauigkeit der Umfrage versuchen Sie, das Experiment auf sich zu stellen: erinnern Sie sich, wieviel der Spirituosen haben Sie fur die letzten 9 Monate in drinkach auch als regelmaig ausgetrunkenWenn tranken nichts, einfacher zu antworten. Und wenn tranken – die Antwort wird sich sehr ungefahr ergeben.

Sogar seiner genug, um die Seite mit dem Artikel und mit dem reinen Herz zu zerknittern, zur Teufelsmutter wegzuwerfen, ist die Forschung unkorrekt, weil es keine Standardisierung nach dem strittigen Hauptkriterium – der Dosis des Alkohols gibt. Gut, wir halten es fur die erste Zulassung.

Wir sehen weiter. In der Neuheit schreiben:

Und jetzt sehen wir den Artikel. Als Standardisierung der Bedingungen werden die folgenden Kriterien verwendet: das Alter der Mutter, die Zahl der Kinder, das Rauchen, ist die Schwangerschaft oder nicht, das Einkommen, die Bildung, den Beruf der Mutter, das Gewicht des Kindes bei der Geburt eingeplant. Das heit, es ist mehr als nichts auf die Entwicklung des Kindes beeinflusst nicht Die familiare Anamnese, verheiratet-getrennt, weder das Durchflieen der Schwangerschaft, noch die Weise rodorasreschenija, weder die Einschatzung nach Apgar bei der Geburt, noch das Vorhandensein-Abwesenheit der begleitenden Erkrankungen wie bei der Mutter, als auch beim Kind, die genetischen/erblichen Faktoren Und wo endlich die Dauer der Brusternahrung, uber dessen Notwendigkeit wir so in der 33. Ausgabe der Spalte seelisch geredet haben Gut, wir halten es fur die zweite Zulassung.

Uberhaupt, in einer beliebigen Forschung muss man sofort die Abteilung «Strengths and limitations of the study» suchen, wo die Forscher die Sunden vor der Statistik und der weltweiten Gesellschaft bereuen. Eben erzahlen, fur welche Ohren sie was heranzogen, als u.a. In diesem Fall diese Abteilung vernachlassigten hat bei mir fast zwei Bildschirme eingenommen.

Zum Beispiel, die Autoren betonen sofort, was ihr Abruf nerepresentatiwna (wird gefragt, und warum fuhrten dann uberhaupt die Forschung durch), da sie nicht alle Daten aus UK Millennium Cohort study nahmen, die folgte wurde zu nehmen.

Spater, sie geben das ehrlich zu, worin ich als sie popalil kaum hoher bin: «In this study drinking categories were heterogeneous». Wobei sehr heterogeneous, ich gesagt hatte. Ehrlich werde ich, dort soviel der Zulassungen und der Beschrankungen sagen, dass ich sogar ermudet bin, in sie einzudringen hat bis zum Ende nicht gelesen.

Dass uber die Ergebnisse der Forschung in der Neuheit schreiben:

Also, ja, anscheinend wie bei den Jungen, wessen Mutter wahrend der Schwangerschaft ein bichen austranken, es werden die hoheren Ergebnisse der Prufungen, die die kognitiven Fahigkeiten bewerten, als bei den Jungen beobachtet, die bei den trockenen Muttern geboren wurden. Aber nicht nach allen Prufungen, und nur nach einigen. Sagen wir, ist mehr es mit werbalisazionnymi von den Prufungen bei ihnen als die Probleme, als bei den Trockenen. Und mit den Verhaltungsproblemen nicht aller so glatt. Besonders bei den Madchen. In etwas ist die Kinder der Mutter aus der ersten Gruppe, in etwas – von zweiter besser. Und etwas mir sagt vor, dass der Alkohol hier uberhaupt nicht wobei…

Obwohl gibt es. Gewi ein: bei jenen Muttern, wer sich zur Gruppe missbrauchend verhielt (7 und mehr drinkow in der Woche), ist alle Kennziffern zigfach schlechter, als bei zwei ersten Gruppen. Sogar ungeachtet des Haufens der Zulassungen.

Uberhaupt, die ganze Forschung ist fur diese Phrase am Ende erfullt: «Research is needed on the timing and quantity of drinking during pregnancy, and on the possible contribution of unique and share
d environments to the likelihood of clinically relevant behavioural problems and cognitive deficits», was in der Ubersetzung nach wie vor bedeutet bedeutet: «Geben Sie des Geldes, wir haben die vorige Beihilfe» schon zersagt.

Es ich kann die wirklich interessanten Gruppen fur den Vergleich anbieten:

1. Die tranken, wen bis zur Schwangerschaft, aber fur die Zeit der Schwangerschaft sind vertrocknet.

2. Die tranken, wen bis zur Schwangerschaft, aber fur die Zeit der Schwangerschaft haben die Dosis verringert.

3. Die tranken, wen bis zur Schwangerschaft und setzten im selben Geist wahrend ihrer fort.

4. Die, wer bis zur Schwangerschaft nicht trank, aber hat begonnen, in den prophylaktischen Zielen», natschitawschis der ahnlichen Artikel zu trinken.

Die netten Frauen, stellen Sie die Experimente auf sich und die zukunftigen Kinder nicht. Sie konnen niemals im Voraus erraten, wo konkret fur Sie die Grenze zwischen anscheinend sicher und bestimmt gefahrlich von der Dosis der Spirituosen gehen wurde.

***

«Die Scheidung der Kunden im Internet dauert mit der furchtbaren Kraft. Einschlielich, und mit der Maskierung unter die ernsten medizinischen Institutionen und die Forschungen. Hinter dem Beispiel weit, gehen muss es nicht, unsere standige Leserin LW hat die herzzerreiende Geschichte davon erzahlt, wie bei ihrem Kollegen asku weggebrachthabenund im Namen des Besitzers fingen an, die Spam mit der Einladung auszusenden, eine interessante medizinische Prufung zu gehen.

Die Prufung erkenne das Datum des Todes» sahen Also, dort wo am Ende anbieten, das Ergebnis fur SMS zu erkennen und ziehen dafur 250 re (ab es sind die Varianten moglich). Und fur unseren Fall – seine nachste Abart, konnen die Verbannungen verschiedene – test-menzdrav.ru life-test.ru sein aber sie fuhren auf eine Webseite.

Das Wesen ist einfach: Ihnen ist es vorgeschlagen, auf die Fragen (gebildet von baldy) und im Endeffekt Ihnen anscheinend wie naprognosirujut den Haufen jeder uber die Gesundheit und die Lebensdauer zu antworten. Naturlich, die Ergebnisse kann man ausschlielich fur das Geld erkennen. Wenn die Webseite plotzlich forttragen werden oder wohin – skrinschot abwerben werden.

Und solche lustige Post bei «des medizinischen Zentrums der Statistik GU das Forschungsinstitut der Medizin RAMN»:

Es ist wenig, dass die Prufung an und fur sich – der volle Fieberwahn, so auch in der Struktur RAMN solchen Institutes (GU das Forschungsinstitut der Medizin) nicht existiert. Eben es ware seltsamerweise, wenn er existieren wurde. Was studieren wurde, interessant

Ist GU das Forschungsinstitut der Medizin des Werkes mit Akademiemitglied Ismerowym an der Spitze. Noch gibt es die Institute experimentaler und jeder ubrigen Medizin, das volle Verzeichnis der RAMNOWSKI Institutionen sehen wir hier. Und noch geben es die Forschungsorganisationen, in die RAMN die wissenschaftliche-methodische Fuhrung verwirklicht, sondern auch dort ist das Forschungsinstitut der Medizin nicht.

***

Das nachste Geschenk vom ehrenvollen Jager hinter den Verbannungen Alexanders aus St. Petersburg. Diesmal hat sie von solchen interessanten Preislisten mitgeteilt:

Der Wodka und BAD in einem Flakon ist sch man musste bis zu solcher kommen. Und wohin nur Rospotrebnadsor sieht. Und, ubrigens das Konteretikett:

Es sich ergibt, dass man sich vor dem Gebrauch des vorliegenden Wodkas beim Arzt, weil wie das Verzeichnis der Gegenanzeigen fur BAD Epsorin (der Extrakt aus pantow ist bekannter des Nordhirsches, nach solchem Praparat wie Pantokrin) genug eindrucksvoll konsultieren muss. Die Mischung wird die Lustige erhalten: der Alkohol – depressant, den Extrakt pantow anscheinend wie verfugt uber die anregende Handlung. Ubrigens sehe ich etwas auf dem Etikett einmalig und die Tagesdosis, die Vielfachheit der Anwendung und die Dauer des Kurses der Aufnahme nicht.

Ich bietean, weiter zu gehen und, die Ausgabe heil- wodok einzustellen. Wir erganzen ausgetrocknet und rasmeltschennyje die Schweineknorpel, den Wodka nennen wir als Artritowkoj. Wir erganzen das Viagra, den Wodka ist «die Angenehme Uberraschung» genannt. Wir erganzen das Salzabfuhrmittel, den Wodka ist «die Unangenehme Uberraschung» genannt. Also, wird und dem Kranz der Sammlung der Wodka Antialkoholischen, in den man dissulfiram (teturam erganzen kann).

***

Ich erinnere,dass man die Verbannungen und skrinschoty senden kann – wir werden uns, mit unbedingt blagodarnostjami den Autoren zurechtfinden, wessen Briefe die Sujets der zukunftigen Spalten werden. Die Adresse fur die Sendungen.