Die Taille, des Schenkels… Die Hauptsache – der Charakter!

Teuere Frauen, ob Sie wissen, wie es richtig ist, die Kraft und die Unabhangigkeit zu bewerten Nein, silomer und den Geldbeutel werden sich nicht benotigen. Einfach werden Sie entkleidet und sehen die Reflexion im Spiegel an. Worauf ist die Figur ahnlich

Die Varianten der Antworten:

  1. Die Sanduhr;
  2. Die Birne;
  3. Der Zylinder.

Die Birnen und die Sanduhr, ich behandle an Sie! Werfen Sie die Universitat, die Arbeit und heiraten Sie eilig, wenn Sie noch nicht dort. Wenn schon – dennoch werfen Sie. Aber nicht des Mannes, und der Anstrengung auf die Selbststandigkeit., Weil der amerikanische Anthropologe Elisabeth Keschdan vor kurzem aufgeklart hat, dass fur die unabhangigen und starken Frauen mehr zylindrisch »die Konturen des Korpers» charakteristisch sind.

Wenn Sie auf den Spion in bessilje und die Abhangigkeit nicht glauben, nehmen Sie in die Hande portnowski den Zentimeter, machen Sie Kontrollabmessung und rechnen Sie die Verhaltnisse die Taille/Schenkel (aus ist der Kreis der Taille auf den Kreis b±der teilbar). Je die naher sich ergebende Zahl zur Einheit, desto starker und samostojatelneje die Frau. Und umgekehrt. Wir werden zulassen, die Taille die 60 cm, des Schenkels die 90 cm, bedeutet, das Verhaltnis ist etwa 0,7 gleich. Der Charakter weich, ruhig. Die Taille die 90 cm, des Schenkels die 120 cm, das Verhaltnis 0,75. Noch weicher. Die Taille die 100 cm, des Schenkels die 100 cm – aller, ziehe das Wasser zusammen. Die Einheit! Der Charakter standhaft, norditscheski. Seltsamerweise, dass niemanden verwirrt, dass meistens die ahnlichen Proportionen bei den Schwangeren beobachtet werden.

MED

Als der Athener Standard der Schonheit nennen wir die Parameter der Venus Milosski jetzt: die Brust 86, die Taille 69, des Schenkels 93 bei der Groe aller in 164 Zentimeter

Und fur die Manner soll das Verhaltnis die Taille/Schenkel der Einheit gleich sein. Anders wird … Nicht jeder Ken jenen uberlegen, wen hier Barbi.

Die proportionale Gesundheit

Ja gut der Charakter! Die Gelehrten verbluffen uns premilenkimi von den Daten daruber,dass die Menschen mit der feinen Taille und den massiven Schenkeln dem Risiko der Krankheit Alzgejmera mehr unterworfen sind, als die, bei wem die Taille nicht so hell geauert ist, und des Schenkels – uskowaty». An der Universitat des Bundesstaats Washington war die furchtbare Forschung durchgefuhrt, ich zitiere die Quelle: «… haben 2,5 Tausend Menschen teilgenommen, die nicht von vornherein die Symptome der Krankheit Alzgejmera hatten. Im Verlauf der Forschung bei 89 von ihnen hat sich die Krankheit entwickelt. Die sorgfaltige Uberprufung der Teilnehmer des Experimentes hat vorgefuhrt, dass aller diese die nahen physischen Charakteristiken, auer einer – das Verhaltnis die Taille/Schenkel hatten. Krank werdend hatten die verhaltnismaig feine Taille und die breiten Schenkel». Denn wurde Ihnen nicht furchtbar Was man mit diesen Menschen machen musste, was sich bei ihnen im Verlauf der Forschung die Krankheit entwickelt hat»

Ubrigens erleben, wer zur Hochverfettung auf dem Gebiet der Taille geneigt ist, bis zu Alzgejmera nicht. Sie sterben fruher bei vollem Verstand und des nuchternen Gedachtnisses an den herzlichen-Gemaerkrankungen. Die kanadischen Gelehrten behaupten: «… das Fett, das auf dem Bauch gelegen ist, gefahrlicher, als der Ablagerung auf den Schenkeln, da gerade um die Taille die schadlichen Stoffe, die die Leistungen und die Aneignungen des Insulins verletzen angesammelt werden». Es ist interessant, was es fur die geheimnisvollen schadlichen Stoffe Und als adipozity auf

Die Mannerideale, nach der Version Elisabeth Keschdan:

Die Venus Milosski – 0,7

Entkleideter Rubensa – 0,7

Lady Diana – 0,7 (61/87)

Jane Russell – 0,68 (63/92)

Demi des Quatsches – 0,72 (66/91)

Ursula den Fuhrer – 0,68 (60/87,5)

Sindi Krouford – 0,69 (58/84)

Klaudia Schiffer – 0,67 (62/92

Marilyn Monroe – 0,61 (56/91,5)

Brischit Bardo – 0,66 (58,5/89)

Die Puppe Barbi – 0,7

Die Schenkel unterscheiden sich von diesen auf der Taille

Ob die Forschungen, die den Proportionen des Korpers gewidmet sind, die Wahrheit in der letzten Instanz beanspruchen Ist nicht uberzeugt. Es ist, naturlich moglich, die Korrelation zwischen dem hormonalen Hintergrund schirokobedrych und einigen etiopatogenetitscheskimi von den Mechanismen der Krankheit Alzgejmera durchzufuhren, und ja ist, dass die hypertonische Krankheit vor allem die bewegungsarmen nervosen Dicken mit dem Bierhinterleib trifft vor sehr langer Zeit bekannt. Jedoch etwas herangezogen in diesem Fall Alzgejmer fur die Ohren», wie es mir scheint. Wenn selbst wenn um Tausend Geschichten der Krankheit ausfuhrlich zu analysieren, es werden sich die Faktoren wesentlicher obchwata die Taillen und beder sicher befinden.

Es ware der Wunsch, man kann anpassen (und solche Forschungen existieren!):

  • Die blauen Augen – zu rewmatoidnomu der Arthritis;
  • Die Liebe zur ostlichen Kuche – zur Pankreatitis;
  • Die Liebe zu su – zur Pathologie des endokrinen Systems unter dem Titel der Diabetes,
  • Die Beschaftigungen von den extremen Sportarten – zum breiten Spektrum trawmatologitscheskich der Diagnosen;
  • Die Neigung zu promiskuitetu – zu bolschej der Wahrscheinlichkeit, das ganze Spektrum der Infektionen, die vom sexuellen Weg ubergeben werden zu erwerben.

Und das alles wird in dieser oder jener Stufe gerecht sein.

Die Schonheit – die groe Kraft

Sie unterrichten die Gedichte und die Fremdsprachen, stehen Sie aus dem Burosessel ofter auf, erleben Sie wegen der Kleinigkeiten nicht – und es wird Ihnen die volle psychische und physische Gesundheit bis zum Alter. Und die Figur – was man erwerben kann. Es ware die Kraft der Absicht und der Wille zum Sieg. Sogar kann man aus den am meisten ungunstigen Ausgangsdaten das Erwunschte schaffen. Und, hingegen – mit der Leichtigkeit, die Angabe von der Natur zu verschwenden. Obwohl beruchtigte Elisabeth Keschdan das Ruckgangige behauptet: «Bei den Frauen mit dem starken Charakter trifft sich die schone Figur seltener». Ja lassen Sie zu, nicht zuzustimmen. Nur trifft sie sich bei den Frauen mit dem starken Charakter eben. Das Los charakterlos – auf die Genetik zu nicken und, seufzend sich, hinter dem Zuckerl zu erstrecken.

Immerhin, stark und unabhangiger die Frau macht der Inhalt der Hirnschale und die Willensstarke, und nicht die Besonderheiten der Verfassung. Sie – der Intellekt und der Wille – lassen der Frau zu, schwach zu sein, wenn es, und abhangig bequem ist, wenn es vorteilhaft ist. Und die gute Figur niemals storte niemanden in der Kraft und dem Willen, sowie der Suche des Lebensgefahrten noch.

Und die Uberlegungen uber geheimnisvoll «die schadlichen Stoffe» irgendjemanden bis zum Infarkt werden hinfuhren. Ich glaube den Amerikanern uberhaupt nicht – sie meinen, dass die Butter als die radioaktiven Auswurfe gefahrlicher ist, und nett der Anthropologe fuhrte die Forschungen in 33 ostlich und nur in 4 westlichen Orten durch. Die Gruppen unterliegen der vergleichenden Analyse nicht. Kann sein, «die befreite Frau Ostens» muss vom Zylinder werden, um erfolgreich zu sein. Kann, dort wird die Frau mit der feinen Taille die Charakterlose angenommen. Und unsere Geschaftslady sehr nichts – und des Pferdes, wenn was, anhalten wird, und unter den Bedingungen der Krise vom Besteller wird die Zahlungen ausschlagen, und die Taille bei ihr sehr mit dem Charakter., Weil man welche Willensstarke haben muss, damit das alles nicht slopat.