5 Neujahrsstanzen: wir suchen die Alternative

Der Gentlemanneujahrssatz ist wie die chinesische Wand unerschutterlich. Die Tanne, den Sekt, oliwje und «die Ironie des Schicksals» im Fernseher. Wirklich darf man nicht wenn auch ein bisschen von den Stereotypen weggehen Also, zum Beispiel anstelle slaboalkogolnoj schiputschki, unter den Kampf der Turmuhren mit der Glockenspiel dem Xereswein oder dem Tequila zu trinken… Wer hat gesagt, was wir auf das Heilige ausholen

Was die Hauptsache fur das festliche Getrank Damit der Pfropfen aus der Flasche mit dem Knacken abgeflogen ist, damit pennaja der Strahl erotitschno die Gaste begossen hat, damit pusyrki das Stuckchen der Schokolade, das nach dem Weinglas geworfen ist bewogen!

Die Stanze 1 – oliwje

Es ist schwierig, nachzuprufen, dass dieser Kranz der kulinarischen Kunst nur hundert vor Jahre erschienen ist. Nein, naturlich, wir werden groen Koch-Franzosen Ljusjene Oliwje nicht vergessen, der im XIX. Jahrhundert den Originalsalat erdacht hat und mit der Eleganz reichte es im Moskauer Restaurant Ermitage. Jedoch gegenwartig oliwje und, dass wir auf den festlichen Tisch heute stellen, wie in Odessa, zwei groe Unterschiede sagen. Unser Salat: die gekochte Wurst, die Kartoffeln mit morkowkoj, goroschek aus der Dose, marinowannyj ogurtschik und die Mayonnaise – von Geburt aus dem Land der Rate. So wird dokole uns das sozialistische Alltagsleben verfolgen

Die Alternative:

Fast der gegenwartige Salat oliwje aus dem XIX. Jahrhundert. Fur seine Vorbereitung ist es erforderlich: 3 Haselhuhner oder 2 Kucken, 5 gekocht (hartgekocht) der Eier, 5 frisch (gereinigt von der Schale) der Gurken, 2 Bundel des frischen Salates, 15 Krebse, 1 Glas des Gelees, 100 g der Essiggurken oder der Oliven ohne Kerne, 3 Truffeln. Fur die Mayonnaise prowansal: 2 jaitschnych des Eigelbes, 200 g des Olivenols, 1 Suppenloffel des Weinessigs, die Prise des trockenen Senfes, den Zucker, das Salz – nach dem Geschmack.

Wenn das Rezept viel zu kompliziert erschienen ist, kann man den Salat neujahrs- vorbereiten. Dazu nehmen wir: 4 gekocht (hartgekocht) des Eies, 300 g des festen auf dem kleinen Reibeisen geriebenen Kases, 10-15 Oliven, 2 subotschka des Knoblauchs, der Halb-Zitrone, 250 g der Krabbenstabchen, 200 g des weien gebratenen Brotes und 200 g der Mayonnaise. Aller, auer der Zitrone, wir schneiden wie fur gewohnheitsmaig oliwje. Den sich ergebenden Salat machen wir von der Mayonnaise und dem Saft der Zitrone zurecht.

Die Stanze 2. «Die Ironie des Schicksals, oder Mit der Lunge die Fahre»

«Jedes Jahr gehen wir mit den Freunden in die Sauna… Wir Waschen uns dort…» «Welche Garstigkeit, dieser Ihr Fisch in Aspik!» «Reiben Sie mir den Rucken, bitte». Von der Kindheit die bekannten Zitate… Wie-keinesfalls schon eine ganze Generation der Russen gewachsen ist, die aus dem Neuen Jahr ins Neue Jahr mit der Hartnackigkeit, wurdig der besten Anwendung, diesen Film sieht. Und wessen hier, nach dreiig ersten Mal zu sehen Allen und so wissen, dass es in Moskau, wie auch in Peter, die Strae der Bauarbeiter gibt. Dass russischer Schauspieler Mjagkow (der Doktor Jenja) zur Mitte der Neujahrsnacht protreswejet polnische Schauspielerin Barbara Brylsku (Lehrerin Nadju) eben liebgewinnen wird. Eben man dass weniger trinken muss… Kurzer, wird ausreichen!Es hat satt!

Die Alternative 1:

Die Zauberer (die UdSSR, 1982) – ist der Film kaum weniger abgenommen sajesschennyj, als «die Ironie des Schicksals», nach den Motiven fangt der Montag am Sonnabend der Bruder Strugazki an. Im ubrigen, es zu erraten es ist nicht einfach. Iwanuschka mag Alenuschku, ja die Not, ihr Genosse Satanejew auch mag sehr… Das Zweifellose Plus der Zauberer – der Soundtrack.

Die Alternative 2:

«Es ist das merkwurdige Leben (die USA, 1946) Franks Kapry. Das Sujet der kultischen Tragikomodie: furchtbar hat newesutschi Dschorsch Bejli (Jenja Lukaschin raucht in koridortschike nervos) den Selbstmord in die Weihnachtennacht vor, aber hier kommt ihm der flugellose Engel zu Hilfe. Den Kindern ist es bis zu 18 Jahren erlaubt, zu sehen.

Die Alternative 3:

«Die Neujahrsabenteuer Mascha und Witi (die UdSSR, 1975) – die Raritat, aber wenn es finden konnen – sind 67 Minuten der Wonne Ihnen gewahrleistet. Die sowjetischen Schuler (gute Mascha – kossitschki vom Korbchen und kluger Brillentrager Witja) retten das Schneewittchen aus den Pfoten Koschtscheja Unsterblich und seiner Speichellecker. Der schlechte Kater Matwej in der Erfullung ewigen Musketiers Michail Bojarski ist als jedes Lob hoher!

Die Stanze 3. Die Tanne

«Und sie ist, elegant, am Feiertag zu uns gekommen und viel Freude hat den Kindern» gebracht. Es wird angenommen, dass dem Brauch narjaschat unter das Neue Jahr jelotschku neben zwei Tausend Jahre. Jedoch verhalt sich die erste schriftliche Erwahnung daran mit dem XVI. Jahrhundert: die Bewohner der deutschen Stadt Strassburgs schmuckten die Tanne durch das farbige Papier, den Fruchten und den Suigkeiten. Ubrigens verhielten sich auer den Kommunisten, alle politischen Parteien zu den Tannenbaumen loyal. Nur unsere Gromutter erinnern sich, dass ab 1918 nach 1935 in ihrer UdSSR wie klassenmaig das fremde Element verboten, weil wie sie am kirchlichen Feiertag – das Weihnachten andeuteten.

Die Alternative:

Drewnejegipetski – die Palmenzweige. Altromisch – die einfach grunen Blatter. Druidski – die Eichenzweige mit den goldenen Apfeln. Peter: in den Jahren der Herrschaft Peters des I der Tannen in den Hausern stellten nicht, wurden von den Fichtenpfoten beschrankt. Grinpis hatte gebilligt!

Ubrigens ist es anstelle der Tanne narjadit die Kiefer moglich – sie ist flaumiger und riecht starker. Die Weitanne wird auch herankommen. Die Nadeln bei ihr ist, als bei der Tanne langer, aber es ist kurzer, als bei der Kiefer. Die aromatischen Ole, die die Weitanne wahlt, toten der Mikroben napowal und behandeln den Husten und den Kopfschmerz. Und noch die Weitanne, wennnicht zu vergessen das Wasser zu gieen, wird bis zum 8. Marz nicht bestreut.

Die Stanze 4. Die Geschenke unter der Tanne

Etwa fallen fur Minuten zehn bis zum Neuen Jahr unter die Tanne unterschrieben (dass wem) die Geschenke um. Und kaum lochen die Stunden zwolf Male, alle werfen sich, zu sehen, als sie der Grovater den Frost» diesmal erfreut hat. Es ist bekannt

Die Alternative:

Das Spiel-kwest – statt die Geschenke unter der Tanne banal zusammenzulegen, sie kann man sicherer, zum Beispiel, auf den Verschlagen, im katzenartigen Napf oder auf dem Treppekafig hinter der Batterie verbergen. Unter die Tanne wird der Zettel als das Geschenk fur Tanja gelegt suche unter dem Kissen, unter dem Kissen – anderer Zettel mit dem Hinweis der weiteren Reiseroute der Suche und so weiter. Wenn durch die halbe Stunde Tanja das Flakon der franzosischen Geister hinter der Batterie finden wird – wird ihre Freude der Grenze nicht! Ein unser allgemeiner Bekannter der Mitternacht fuhr das Taxi durch Moskau (die Reiseroute war auf die Seltenheit tukkisch), um das Geschenk des Hauses in den alten Skischuhen schlielich zu finden.

Die Stanze 5. Der Sekt

Die Heimat des Getrankes – Frankreich, die Provinz Champagne. Es hatin 1679 der Monch das Haus (die kirchliche Wurde) Perinon – der Chemiker, der Physiker und der talentvolle Degustator erdacht. Er erster hat erraten, warum bilden sich in der Schuld pusyrki und hat sie gelernt, in den friedlichen Zielen zu verwenden. Seit dieser Zeit sprengten sie die Weinfasser nicht mehr, und wandelten den einfachen Wein in den Sekt um.

Was die Hauptsache fur das festliche Getrank Damit der Pfropfen aus der Flasche mit dem Knacken abgeflogen ist, damit pennaja der Strahl erotitschno die Gaste begossen hat, damit pusyrki das Stuckchen der Schokolade, das nach dem Weinglas geworfen ist bewogen! Besser darf man als Sekt oder jeder Schaumwein fur diese Ziele nichts n
icht erdenken.

Die Alternative:

Es gibt keine Alternativen!