Mit dem Stress auf dem freundschaftlichen Bein

Meinend, dass der Stress ein Synonym des Reizes und der Uberanspannung ist, wir irren uns tief. Die Stresituation ruft mehr 1400 fisiko-chemischer Reaktionen des Organismus herbei! Und bei weitem wenden sich aller aus ihnen vom Missmut um, den man ubrigens vermeiden kann.

Der Schopfer des Lernens uber den Stress G.Seljes sagte, dass der Stress ein Aroma und der Geschmack des Lebens ist». Es ist unverstandlich Ja gibt es, alles ist sehr einfach: es handelt sich um die Hormone, die das Menschenleben von den Emotionen schmucken. Das Adrenalin, endorfin und enkefalin – werden gerade diese Stoffe wahrend der Schwierigkeiten produziert und schaffen alle ihnen begleitenden Empfindungen.

Der uralte Mechanismus

Der Stress – die altertumlichste Technik des Uberlebens. Deshalb ist sein Mechanismus primitiv: ist wirksam, aber ist unexakt. Eine beliebige Situation, die aus der Reihe hinausgeht, es ist instinktiv erschrickt uns und stimmt den Organismus auf die Kampfart. Ob uns auf das Bein in der Metro getreten sind oder haben von der Arbeit entlassen – werden «die Nothormone», das Adrenalin und noradrenalin produziert. Sie zwingen den Korper, im intensiven Regime und zigfach zu arbeiten vergrossern die Muskelkraft und die geistige Aktivitat. Wir werden hier finden, was wir, dem plumpen Reisegefahrten oderaktiv zu sagen beginnen werden, die neue Arbeit zu suchen.

Zum Beispiel: der junge Mann repariert das Auto. Der Heber wird plotzlich gebrochen und druckt es. Die Eltern sehen es, und der Vater, das Gewicht des Autos wissend und nuchtern die Situation bewertend, lauft hinter der Hilfe. Und die Mutter lauft zum Auto herbei und von den Handen hebt den Wagen auf. Es Wurde Scheinen, es ist unmoglich, aber das verhasst allem hat der Stress ihr die Krafte gegeben, uber die sie nicht verdachtigte!

Die volle Freiheit vom Stress bedeutet den Tod.

Hans Gugo Bruno Selje

Die zweite Etappe des Stremechanismus reiht sich hinterher ein: erscheinen endorfiny und enkefaliny – «die Hormone der Stimmung». Enkefalin ruft die negativen Emotionen (herbei wenn drohen die Ereignisse dem Uberleben oder widersprechen seinen Aufgaben). Er verringert den Schmerz. Und endorfin – die positiven Emotionen, wenn die Situation zum Wohlergehen des Organismus beitragt. Er ruft die Schwachung und die Euphorie herbei. Jener ist, danach, inwiefern es ergibt, mit den Schwierigkeiten zurechtzukommen, die Menschen freuen sich oder scheitern.

Der kostenlose Kase in der Mausefalle

Alle mogen darmowschtschinku. Und allem ware es wunschenswert, damit die Streexplosion der Aktivitat und die Verscharfung des Verstands in den Schaden der herzlichen Ruhe nicht gingen.

Die auslandischen Forscher meinen, dass die Entwicklung als der Mensch fast in 90 % der Falle krank ist es ist mit dem Stress verbunden.

Leider, der Organismus kann auf der Grenze der Krafte unendlich nicht arbeiten. Wenn sich die Schwierigkeiten schnell nicht entscheiden, so zieht sich die Anstrengung hin, und hort die ungezahmte Leistung des Adrenalins und enkefalina nicht auf. Der Organismus verbraucht fur ihre Produktion den groen Teil der Vorrate der Vitamine Mit und In, des Zinkes, des Magnesiums und der ubrigen Mineralien. Daraufhin beginnt die physische und geistige Tatigkeit im Gegenteil – gebremst zu werden! Wenn der Stress zur Zeit nicht aufhoren wird, wird es zum vollen Krafteverfall, nervosen und anderen Verwirrungen bringen.

Wahrend der Prufungen in den Schulen und den Hochschulen 48 % der jungen Manner und 60 % der Madchen magern merklich ab.

Wessen kostet selbst wenn die Prufungszeit oder die langwierigen familiaren Streite Die Studenten magern ab, gehen in die Breite, fallen in die Ohnmachten und werden mit den Pickeln abgedeckt. Die Eheleute verdienen sich die Geschwure des Darms, die Infarkte und die Atherosklerose.

Der Stress bei uns auf pobeguschkach

In den Buros einiger amerikanischer Firmen geben es die speziellen Schlafzimmer, wo die Mitarbeiter 20-30 Minuten nachmittags schlafen konnen. Die vertane Zeit wird von der wachsenden Arbeitsfahigkeit kompensiert.

Die Formel des Erfolges nicht darin, um die Stresituation zu vermeiden, ist das vergebliche Werk, und darin, um auf sie zu reagieren ist ruhig. Der Stress ist nicht, dass es mit uns sonst vorkam wie wir es wahrnehmen. Zum Beispiel, wir verspaten irgendwohin stark. Wir haben eine Auswahl: sich von den Qualen des Gewissens bis zur Ohnmacht oder zu beruhigen hinzufuhren und, uber etwas angenehm zu denken. Nur der Organismus hort den Befehlen nicht zu. Nein, man muss die Tabletten und nervos rauchen nicht essen! Es ist besser, den mehr vollkommenen und modernen Mechanismus anzuschlieen: den menschlichen Willen. Und die Merkmale des Stresses etappenweise zu entfernen: die kalten Hande, die Muskelkrampfe, den Wunsch irgendwohin zu laufen. Und der Organismus mit der Dankbarkeit wird geschwacht werden.

InJapan existieren die speziellen Cafes, indie die Teller fur bitja verkaufen. Solchen Teller gekauft, schreibt der Besucher aufihr allen daruberaufwen erist bose oder beleidigt, wonach in tausend kleine Stucke siezerschlagt. Undinden grossen japanischen Gesellschaften geben es die Zimmer, wo die Puppen fur bitja mitden Physiognomien der Vorgesetzten sitzen. Nach der Aussprache konnen die einfachen Angestellten injenesZimmer gesetzlich gehen und, rachen.

Furs erste beginnen wir, den Bauch zu atmen. Wenn sich bei uns ergeben wird, es langsam zu machen, wird sich der Organismus uberzeugen,dass die Anstrengung zusammen mit dem Adrenalin weggehen. Spater offnen wir den Mund und ist den untere Kiefer gedreht. Lachen Sie nicht: die Menschen in der Anstrengung pressen die Zahne gewohnlich zusammen, und mit den ausgesonderten Muskeln dem Stress wirst du bei weitem weggehen. Weiter werden wir uns einfach recken, wie die Katzen. Und pomassirujem ein Paar Minuten den Hals und den Rucken. Bei der Mehrheit der Menschen sind die besonderen Muskeln dort gelegen, die beim Stress verharten und storen, sich zu beruhigen. Es ist sehr wichtig, die Hande zu erwarmen. Das erhohte Adrenalin verringert den Nebenfluss des Blutes zu den Gliedmaen. Und der heisse Strahl des Wassers wird die Hande erwarmen und wird den Organismus uberzeugen, geschwacht zu werden. Allen beenden es muss vom Lauf oder otschimanijem vom Fuboden. Gerade es fordert der von den Hormonen uberfullte Korper, aber anstelle des instinktiven unruhigen Werfens nach dem Zimmer, werden die Anstrengungen zielgerichtet machen. Und Ihnen wird es leichter sein.