Die Neujahrsgeschichten. Die Wunder geschehen auf Schritt und Tritt.

Sie wandten der Aufmerksamkeit darauf niemals, was je weniger Zeit bis zum Neuen Jahr bleibt, desto aller besserer und die Menschen froher sein werden Nicht nur bis zur Silvesterfeier, sondern auch jetzt, in diese Feiertage, verlasst die Atmosphare des Feiertages und etwas froh und wunderbar unsere Seelen und unsere Hauser nicht.

Du gehst nach der Strae und du verstehst, dass um dich die festliche Eile, froh, im Vorgeschmack irgendwelchen Wunders, plotzlich werdend klein, die Erwachsenen. Alle laufen auf der Suche nach den Geschenken, seit dem Anfang des Dezembers, kaufen die Bonbons, den Sekt, die Fruchte ein. Alle Gesprache werden darauf in der Regel zuruckgefuhrt, wer, wo und mit wem Neujahr feiern wird, einander die Neujahrsgeschichten vom vorigen Jahr erzahlen, und schon nach der Silvesterfeier anfangt, die Neujahrsgeschichten davon zu erzahlen, wie auch wo es begegnet haben, als sich alle Feiertage, welche Geschenke nadarili beschaftigten, auch als sich prima erholt haben.

Prima, die Wahrheit Ich vergottere das Neue Jahr. Gerade fur diesen Zustand des Gluckes und der Schwelle etwas hell und froh. Und Sie wissen, was das Merkwurdigste Unter das Neue Jahr beginnen wirklich, verschiedene Wunder zu geschehen. Ich kann nicht sagen, dass etwas ubernaturlich, was die allgemeine Sensation herbeigerufen hatte. Aber fur mich ist es die gegenwartigen Wunder. Fur mich es etwas unglaublich, im Verstand nicht zurechtkommend, froh und wunderbar. Ich bin darin sicher, dass auch in Ihrem Leben jeder Tag eine Menge solcher Wunder geschieht. Die Hauptsache, sie zu lernen, zu bemerken. Und ist, es noch mehr wesentlicher, zu verstehen, was nur eines, RIESIGEN Wunders nicht stattfindet. Die Wunder geschehen jeden Tag und auf Schritt und Tritt, und wenn du sie, so Ende Tag zu bemerken, wenn du beginnst, sich alle Ereignisse fur den Tag zu erinnern, verstehst, dass Es nicht sein konnte, es ist einfach, weil nicht konnte. Aber es kam vor, auch als Mal unter das Neue Jahr. Und das heit, dieses gegenwartige Wunder!»

Mit irgendwelcher ubernaturlicher Geschwindigkeit beginnen, gewillfahrt zu werden, die nur ein fluchtiger Gedanke waren. Und dem Abend verstehst du, dass besonders darauf sogar nicht hoffte, dass sich es erfullen wird, und so hat einfach nachgedacht, dass: «Und es ware befriedigend, sich mit ihm vor dem Neuen Jahr zu treffen, soviel wurden die Jahre» schon nicht gesehen, und am Abend horen Sie die Klingel und seine Stimme.

Oder den Morgenwunsch, wenn Sie sich auf die Arbeit beeilen, oder das Studium, aber Sie laufen zum Verkaufer der Tannen immerhin herbei und sofort verstehen Sie, dass Sie auf das Neue Jahr gerade DIESE Tanne, gerade ihre und keine andere wollen. Und Sie wenn heimkehren – Sie konnen einfach nicht, nachprufen. Nein, seiner endlich sein kann auch Ihnen einfach nicht es schien, doch schien die Tannen aller das Plus – das Minus identisch und Ihnen … aber, und plotzlich … Und Sie beginnen nicht einfach, sich fur den Helden zu begeistern, und auch detailliert, es, wo und auszufragen bei wem er sie gekauft hat. Er kann Ihr Interesse fur die Details auch dann Sie nicht verstehen Sie berichten, dass DIESE Tanne Ihnen auf basartschike nach der Nachbarschaft heute gefallen hat und Sie sind davon einfach getroffen, dass Ihr Mann davon nicht wissend, hat gerade sie gekauft. Auch dann glattet er die Brust vom Rad, geht zufrieden nach dem Haus und sagt:« Und wie du anders wolltest, du doch meine Halfte und wei ich, dass du willst, und was dir gefallt ». Und obwohl anscheinend aller so und anscheinend aller richtig ist, aber es nicht das Wunder Fur mich ist es die Gegenwart, die wsamdeleschneje das Wunder und keinesfalls anders am meisten ist. Doch wurde es gerade von solchen klein, der alltaglichen Wunder scheinen, und es besteht dieses riesige, gegenwartige Wunder des Lebens.

Du sparst solche Wunder und «die zufalligen Zusammenfallen», du zeichnest sie auf, du sammelst im Gedachtnis und mit der Zeit tritt die Empfindung, dass das Leben ein Strom der endlosen Wunder, oder eines groen, nicht aufhorenden Wunders ist.

Oder Sie sitzen am Abend hinter der Tasse des Tees mit der Freundin, Sie erholen sich, Sie teilen sich die Neuheiten daruber froh, welche Geschenke und Sie wem schon gekauft haben, und wem noch nicht dazugekommen sind, die Warme des Hauses genieen und Sie freuen sich, dass es in 30 Grad-Frost Ihnen nirgendwohin heute schon, mehr gehen … muss und hier sagt sie, dass heute sogar von sich nicht erwartete, aber sie hat im Ubergang der Metro zwei Tauben und den Kristall zwischen ihnen gesehen. Und sie so wollte gerade sie auf das Neue Jahr ins Geschenk bekommen. Und sie versteht, dass es unpraktisch ist und verwundert sich uber sich, doch gefielen ihr niemals fruher die ahnlichen Sachen. Sie setzen langsam fort, mit ihr jetzt schon das Thema zu besprechen «ist praktisch – es ist» unpraktisch und was wichtiger sind Das, was den Menschen, oder erfreut, was von anderem richtiger scheint

Und zu irgendwelchem Moment Sie osarjajet, was endlich ist, wie es gut ist, dass Ihre Freundin etwas nach — der Gegenwart will, doch haben Sie ihr nichts herankommend gekauft. Und sich Sie schon uber sich verwundernd, versammeln Sie sich fur 5 Minuten und in den Frost spat am Abend wpripryschku und mit irgendwelcher Kinderagiotage, Sie laufen entgegen den Wundern.

– Ja gibt es, es ist vergeblich, alle Kioske schon wurden seit langem geschlossen, kaum werden wir dazukommen.

– Wir werden dazukommen, ich wei genau, dass wir dazukommen werden. Und jenes kleines Geschaft arbeitet noch, ich fuhle es.

Naturlich, er arbeitet. Und Sie verstehen, dass in die Vorneujahrstage anders einfach sein konnte nicht, doch ist das Neue Jahr immer das Wunder, das Neue Jahr ist immer das Marchen und die Erfullung der Wunsche.

Aber das Wichtigste, es, was schon spater, nach der Silvesterfeier geschieht. Ihnen scheint es, dass die Wunder mit dem Kampf der Turmuhren mit der Glockenspiel aufgehort haben. Dass das Wunder und die Zauberei verlorengegangen ist und hat sich aufgelost und jetzt muss man bis zum nachsten Jahr warten. Und es ist wieviel das Erstaunen und irgendwelche Kinderfreude und den Glauben Sie Sie beginnen, zu empfinden, wenn Sie und in die nachfolgenden Tage verstehen, dass die Wunder dauern. Die Wunder – sie sind, doch jetzt, in diesen Tagen der gegenwartigen Erholung nirgendwohin verlorengegangen, Sie konntet stehenbleiben und sie endlich beginnen, zu bemerken.

Und wieder wurde in der Seele der Wunsch Wenn auch erscheinen es haben diese Tage gedauert. Wenn auch hatten die Wunder sowohl morgen, als auch ubermorgen und in alle Tage unseres Lebens» gedauert. Und sie werden eben dauern. Sie werden in Ihrem Leben unbedingt geschehen, es kann nicht jeder Tag, aber ja ist nach dem Tag jenes genau. Die Hauptsache, sie zu lernen, zu bemerken. Stehenzubleiben und von der vollen Brust Uch du zu seufzen, es ist also, guten Tag, das nachste Wunder, ich bin froh, dass du dich nicht auf warten gelassen hast und wurde beklopft, schneller ist es in mein Leben sogar eingedrungen. Willkommen, bleibe mit mir eben ist langer!».

Mit freundlichen Gruen, Anastasija Gaj.

Der Artikel ist mit dem Gesetz uber den Verfasser- und angrenzenden Rechten geschutzt. Bei der Nutzung und dem Nachdruck des Materials die aktive Verbannung auf die weibliche Webseite