Die Krankung – das schwache Glied der menschlichen Seele. Wie ihm zu entgehen

Eigentlich, meine antiempfindlichen Regeln wurden auf Grund von den klugen Gedanken aus den Artikeln gebaut, wo gesagt wurde, dass man die Krankungen verzeihen muss, die nicht verziehenen Krankungen schaden in erster Linie, wer sie in sich tragt, sie rufen den Schmerz und den Reiz herbei, beschadigen die Stimmung, storen, zu arbeiten, und schlielich bringen zu den Erkrankungen.

Die Hauptsache – standig, sich zu erinnern, dass die Gesundheit und das Leben meiner Verwandten wohin wichtiger ist, als sich im Zustand der Empfindlichkeit zu befinden oder, mit dem Wunsch zu leben, zu kranken. Es ist auch wichtig, zu verstehen, dass in den Gesprachen, den Streiten, die Diskussionen, in die die krankenden Worter tonen konnen oder die krankenden Gesten, die Andeutungen vorbeilaufen, man muss sich unbedingt wurdevoll halten und, auf sich setzen, wenn Sie, die Rolle des Menschen kluger, besonnen, nachsichtig manchmal wollen. Man muss jemandem in allen Sinnen dieses Wortes nuchterner sein! Und es ist noch besser, in die Verbundeten unersetzlich von nichts den Sinn fur Humor … heranzuziehen

Mit freundlichen Gruen, Tatjana Simbuli

Der Artikel ist mit dem Gesetz uber den Verfasser- und angrenzenden Rechten geschutzt. Bei der Nutzung und dem Nachdruck des Materials die aktive Verbannung auf die weibliche Webseite