All posts in bathroom

Das Gluck in der Familie es ist moglich! Oder das Elternbeispiel ist nicht immer nutzlich!

Categories: bathroom
Kommentare deaktiviert für Das Gluck in der Familie es ist moglich! Oder das Elternbeispiel ist nicht immer nutzlich!

Mir war es immer interessant, warum handeln wir in dieser oder jener Situation gerade so und nicht anders Warum werden wir zunachst, des Brennholzes nalomajem zusammenreden, und spater werden wir wie erwachen und wir beginnen, zu denken, «ja wurde wer es in uns beigebracht, und wer fur uns solche zornige Tirade des Hasses unserem am meisten Lieblings- und teueren Menschen» gerade erst ausgab Oder warum begehen wir die Taten, die unseren Werten anwidern Aber wir konnen wie sie nicht aufhoren, zu begehen. Warum denken wir, was das Gluck in der Familie, solches selten vorkommt Warum denken wir, was das Gluck mit dem Mann oder mit der Frau unmoglich ist So leitet wer von unserem Leben und was unsere Beziehungen mit dem Partner beeinflusst Gewohnlich ist es die Elternprogramme, jene Gestalten und die Gewohnheiten, die wir von der Kindheit eingesogen haben. Und das Wesen nicht darin, dass es sie kompliziert ist, durchzustudieren oder dass sie der Veranderung nicht nachgeben, und das Wesen darin, dass sich in der Regel der Mensch nicht bewut ist, was entweder nach dem Programm, oder nach dem Anti-Programm lebt. Und man wie andern kann und korrigieren, dass du siehst verstehst Es sich ergibt, diese Programme leiten von uns, allen unseren Gebieten des Lebens, einschlielich den Wechselbeziehungen in der Familie. Dabei verstehen wir nicht, aber plotzlich werden wir den Haufen der Unannehmlichkeiten dem Partner zusammenreden, oder plotzlich verdirbt unsere Stimmung, und wir beschadigen seinen umgebenden Menschen gern.

Oder plotzlich ist in irgendwelcher Situation ganz unlogisch gehandelt, oder nah und beginnt der geliebte Mensch uns unerwartet, abzuargern. Wir konnen kritisieren, wie ist nicht verstanden, dass die Kritik, oder im Gegenteil nicht arbeitet, wenn in der Familie der Konflikt der Interessen entsteht, zu verschweigen und in sich geschlossen zu werden, dabei innen daran denkend, «wie stark unsere Partnerin nicht recht ist, und ich aller mache und ich sage richtig».

Oder in uns wacht der unaufhaltsame Wunsch auf, in allem des Partners (die Partnerin zu kontrollieren).

Ich denke, es ist jetzt klar, warum geschieht so, warum beginnt mit den Jahren unsere Familie immer mehr und grosser, die Familie der Eltern zu erinnern. Wenn auf der inneren Groe standig nicht konzentriert zu werden, wenn die Elternprogramme standig nicht durchzustudieren, innerhalb unser die Weise nicht zu drehen, welche wir selbst sein wollen, so beginnen wir mit den Jahren in unsere Eltern herunterzurollen.

Etwas Jahre ein mein Bekannter kampften mit dem Programm seines Vaters buchstablich. Er beobachtete die ganze Kindheit, wie die Eltern jenes ubereinstimmen, so trennen sich, und sein Vater fand sich die neuen Frauen standig. Alexander traumte von anderem Leben immer: uber die feste und eintrachtige Familie, uber die herzliche Nahe mit der Frau, uber den Haufen der Kinder und die traditionellen Beziehungen in der Ehe mit den gemeinsamen Fahrten und dem Zeitvertreib.

Es ist viel Jahre sein Traum als auch blieb Traum. Wie er sich bemuhte, dass er macht, aber konnte mit einer Frau mehr als zwei Jahre nicht wohnen. Irgendwie hat er erzahlt, dass die schwerste Eroffnung fur ihn die Tatsache wurde, wenn er, dem nachsten Madchen weggehend, hat verstanden, was lebt und handelt genau ebenso, wie auch sein Vater. Obwohl, dann er weggegangen ist, aber hat sich das Versprechen gegeben, dass in den neuen Beziehungen aller anders wird. Jetzt, wenn er verstanden hat, warum geschieht so in seinem Leben, jetzt ist er alles ja genau wird andern. Aber … ging die Zeit, und es ist wieviel die auerlichen Bemuhungen er verwandte, aller geschah nach dem selben Drehbuch, dass auch fruher.

Und zu irgendwelchem Moment hat er die Frau begegnet und hat verstanden, was mit ihr ein hohes Alter erreichen will und, wie es heit, in einen Tag, die Stunde und die Minute zu sterben. Aber was, warum nach zwei Jahren der Idylle und des Gluckes vorkam, in seiner Seele hat begonnen, das Unbehagen … zu entstehen und denke, was es hochste Zeit ist, andere zu suchen Nach Verlauf zwei Jahre fing das Drehbuch seiner Eltern allmahlich wieder an, in seiner neuen Familie … gezeigt zu werden

Das Wohl, den Wunsch, die feste Familie zu schaffen zeigte sich so stark, dass er anfing, die Antwort auf die Frage warum von Jahr zu Jahr zu suchen es wird ein und derselbe Programm, das Plus dazu wiederholt, die Frau ihm hat sich die Weisee getroffen. Zusammen konnten sie die neue Weise der Beziehungen schaffen. Zusammen konnten sie die Elternprogramme abschreiben. Ubrigens die Programme abzuschreiben sie hat selbst begonnen, da in der Familie ihrer Eltern der Vater poguliwat namlich die Familie auch mochte warf nicht, und kam immer mit den Farben und der Reue auf der Person.

Das letzte Mal wurden wir mit ihnen vor einigen Jahren gesehen, und darin, dass ihnen aller gelingen wird, zu andern, wurde mit Muhe geglaubt, so stark waren die Elternprogramme von beiden Seiten. Und vor kurzem haben wir uns getroffen, was heit, ganz zufallig. Sie wissen wahrscheinlich ich niemals ich werde aufhoren, sich uber uns, den Menschen, und jenen Moglichkeiten zu verwundern, die in unserem Unterbewutsein verborgen sind. Ich habe nicht sofort in jenen glucklichen Menschen Ksjuschu mit Alexander erkannt! Nach dem Park spazierend, hat meine Aufmerksamkeit ein merkwurdig gluckliches Paar herangezogen, das mit dem Kind spielt. Sie spazierten nicht einfach, es war die Empfindung, dass die ganze Welt ringsumher ihre Familien buchstablich leuchtet. Das Gelachter, die Freude, otkidywanije von den Schneeballen (besonders hat es die Aufmerksamkeit davon herangezogen, was dem Mann und der Frau nicht bis 18 Jahre offenbar war). Und allmahlich hat bis zu mir begonnen, zu gehen, dass irgendwo ich sie … schon sah

In letzter Zeit fing an, viel Briefe mit den Fragen daruber zu kommen, warum, obwohl der Mensch anscheinend aller verstehen wurde gibt und sich das Versprechen, was es zum letzten Male», und, obwohl wirklich ist das Gluck und das Wohlergehen in der Familie – warum dennoch wieder will und wieder wohnt ein und derselbe Drehbuch

Viel Literatur ist es gewidmet, dass wenn Sie, so traumen werden sich Ihre Traume unbedingt erfullen. Aber es wie leider die Bucher ist wenig, in die es geschrieben ist, dass damit sich Ihre Traume und die Wunsche erfullt haben, man muss jeder Tag mit den Uberzeugungen arbeiten, durchstudieren und die Kinderangste und die Elternprogramme abschreiben. Jeder Tag, wie mindestens nach der Stunde im Tag und wahrend des ganzen Lebens! Ja, offenbar, solche Bucher wurden nicht abgehen.

Jetzt behandle ich mich personlich an jeden Leser und die Leserin. Mal lesen Sie diesen Artikel, bedeutet, Sie wollen etwas und verbessern im Leben, in sich und in den Beziehungen mit dem Partner andern. Und noch sind Sie fertig, dazu bestimmte Anstrengungen, die Zeit und die Aufmerksamkeit zu machen. Und ich versichere Sie, dass Sie unbedingt andern Sie, dass an Sie das Unbehagen liefert. Aller ist moglich, man muss nur die Gedulden zusammengenommen werden, das spezielle Heft fuhren und, die Ubungen jeden Tag zu machen. Die Hauptsache, es wie die harte Arbeit nicht wahrzunehmen, und zu verstehen, dass nach zwei-drei Monaten der taglichen Aufmerksamkeit diesem oder jenem Problem, in Ihrem Leben die merkwurdigen Veranderungen treten werden. Und, Sie wissen, ist es sichtbar wie der angenehme Bonus vom Leben fur die taglichen Bemuhungen — diese Veranderungen wie von sich aus treten werden.

Zunachst muss man verstehen, warum bringen die Ergebnisse die auerlichen Bemuhungen nicht, und manchmal nur festigen die existierende Situation. Es entsteht die Empfindung, dass du vom Kopf uber die Wand schlagst».

Wenn auf dem Beispiel der Einrichtung des Computers anzuschauen, so geschieht im Leben beim Menschen aller genauso. Sie haben in den Wagen ein bestimmtes Programm aufgezeichnet, und jetzt wird sie auf Ihrem Monitor widergespiegelt. Aber wenn Sie w Sie, damit der Monitor anderes Programm darstellte, Sie werden den Monitor nicht tauschen Sie werden alle notwendigen Daten im Systemblock abschreiben. Das ahnliche Beispiel ist im Buch T.Charwas, nur dort das Beispiel mit lastikom und dem Drucker. Es ist, ebenso moglich das Beispiel mit dem Filmvorfuhrgerat und dem Film anzufuhren. Dass, wenn Sie anderen Film anschauen wollen, es ist vergeblich, den Bildschirm, perekraschiwat es in andere Farbe oder gar zu tauschen, von der Wand zu entfernen. Sie entfernen den alten Ihnen belastigenden Film einfach und Sie laden das Filmvorfuhrgerat vom neuen Film.

Ebenso und im Leben bei den Menschen. Es ist Sie wieviel gaben sich der Versprechen, es ist wieviel sich Sie korili oder versuchten nicht, die auerlichen Umstande zu andern, sie werden nach jenem Drehbuch immer geschehen, das in Ihnen von der Geburt gelegt, aufgezeichnet und festgestampft ist. Und damit sich etwas in Ihrem Leben geandert hat, Sie mussen nichts kompliziert machen, Sie mussen nur und bekommen das Vergnugen vom Umschreiben der Gestalten innerhalb sich geschwacht werden. Sie wissen, schon ist viel es Jahre, wie ich die vorigen Programme abschreibe und ich bilde die Neuen. Und Mal bei mir ist es die Gefuhle entstanden, dass es auch jemandem schwer ist es ist» notwendig. Hingegen mag ich, diese Stunden der Einsamkeit und die Zeit fur die Uberlegung und die Bildung des Lebens. Nur muss man jetzt nicht sagen, dass Sie keine Zeit haben, Sie ermuden und so weiter. Ich sagte dieser Ausreden mir viel Jahre ruckwarts …. Und nichts im Leben meine anderte sich. Und kaum ist die innere Bereitschaft gekommen, und das Leben hat vor der Auswahl gestellt, so sofort sowohl hat sich die Zeit befunden, als auch der Kraft, sowohl den Wunsch, als auch der Moglichkeit.

Sie wissen dann nach jenem Treffen im Park mit Ksjuschej und Alexander, wir fingen an uns periodisch zu treffen und, sich schon von den Familien zu umgehen, und manchmal schlenderten mit Ksjuschej nach dem Park einfach und sprachen daruber, dass wir in den Uberzeugungen und den Programmen andern mussten, um die glucklichen Beziehungen in der Familie zu schaffen. In eines solcher Gesprache habe ich sie gebeten, vom Anfang der Veranderung in ihren Beziehungen zu erzahlen, hat berichtet, dass ihre Geschichte vielen Frauen nutzlich sein kann. Dass sie mir erzahlt hat:

– In Wirklichkeit hat alles sehr seit langem, noch in meiner Kindheit angefangen. Mir gefiel gar nicht, wie sich der Vater zur Mutter verhalt, und dass sie das alles ertragt, gibt sich den Anschein, dass alles normal ist. Eigentlich, sie leben gut, und ihre solche Beziehungen veranstalten. Aber, ich wusste, dass ich – meine Mutter und ganz anderes Leben fur mich will. Ist fing an, daran zu denken, und was ich eigentlich will Welche Beziehungen mich in meiner Familie veranstalten werden

Zu 30 Jahren dachte ich, was ich schon den Mann nicht begegnen werde, und auf kleinerer ich war … nicht einverstanden und plotzlich haben wir uns mit Sascha getroffen. Du weit, dann habe ich zum ersten Mal verstanden, was bedeutet, glucklich zu sein! Zwei Jahre der Idylle, zwei Jahre des Gluckes ….

– Ksjusch, ja du dass, uns ist mit dem Mann glucklich wir leben, es ist also, dennoch, und wir zanken uns es kommt vor, und die Missverstandnisse entstehen.

– Naturlich, und wir zankten uns. Liefen sich ein, wie es heit. Immerhin haben sich schon im erwachsenen Alter, bei jedem die Gewohnheiten getroffen. Aber mich nicht daruber, das alles kann man erleben, wenn beider auf die Festigung und die Entwicklung der Familie gezielt sind. Aber du weit, durch zwei Jahre ist etwas wie geschehen. Es war das Gefuhl, wie die Harmonie verlorengegangen ist. Wir wurden einander fremd. Anscheinend ist alles gut, aber ich fuhlte, dass begann, sich in vieler Hinsicht wie meine Mutter zu benehmen. Etwas veranstaltet mich nicht – ich schweige und ich lachle, und innen ist alles zusammengepresst. Oder icherdenkeetwas — und wieder schweige ich und ich gebe mich den Anschein, dass nicht bemerkthat. Zu irgendwelchem Moment hat die Schwester mir das Buch gegeben, ich werde mich an den Autor, aber jetzt schon nicht erinnern wenn las, noch hat nachgedacht, dass es auf mich die Beziehung, bei mir ganz anderer Mann nicht hat ». Dort schrieben das, wie eine Frau aufgehort hat, zu veranstalten, dass ihr Mann austrinkt. Sie hat innerhalb sich gesagt, dass anderer Beziehungen wurdig ist und nicht mehr will mit dem Alkoholiker leben. Dabei veranstaltete er in anderen Fragen sie, aber periodisch kam kaum angetrunken. Dann hat sie sich mit der Position geklart, dass oder anderen finden wird, die nicht trinkt, oder dieser wird aufhoren, zu trinken. Aber ihm, dass es zum letzten Male zu glauben », sie versammelt sich» nicht mehr.

– Eben was Sie konnte anderen finden

– Nein, sie fing an, mit der Weise zu arbeiten. Stellte den Mann, und nebenan – der zugebundene Flaschenhals der Flasche im Knoten vor

– Ja, ich habe sie bis zum Ende nicht erzahlt! Bevor die Veranderungen bei uns in der Familie angefangen haben, stellte ich lange vor, dass mein Mann kommt und schenkt die Blumen, dass er sich auf den Flugeln der Liebe nach Hause sofort nach der Arbeit beeilt. Fing an, zu phantasieren, dass sich die Freunde beim Treffen uber die geschehenden Veranderungen in uns verwundern. Ich denke, unser Treffen und dein Erstaunen – gerade und ist das Ergebnis jener Durcharbeitungen. Dann, in allen Details, hat unser Leben verordnet. Irgendwie wurde mir der Artikel geraten, in dem sich die Frau die Erfahrung teilte, sie hat erzahlt, dass in der Jugend traumte, fur stark, sicher und, die Hauptsache, nicht den trinkenden Mann zu heiraten (es packte ihr in der Kindheit). Sie hat den Burschen begegnet, der ihr gefallen hat und hat verstanden, was fur ihn samusch will. Aber sie war so eingeschuchtert, was sogar nicht ertragen konnte, dass er nach den Feiertagen der Weines austrinken konnte. Zu irgendwelchem Moment hat sie es sogar gefragt, ob es bei ihm keine Abhangigkeit gibt, und ob er uberhaupt nicht trinken kann Auf seine Prazisierungen, «dass es bedeutet», sie hat gefragt: «Wenn du von etwas weh tat wurdest, und hatten dir verboten, zu trinken, konntest du» verzichten — Hat von ihm die bestatigende Antwort eben bekommen.

Aber, offenbar, ihr Wunsch war so stark, dass durch drei Monate bei ihm die Krankheit gefunden haben und haben sogar den Pfropfen njuchat» verboten. Es ist Gut, dass jene Geschichte gunstig zu Ende gegangen ist, obwohl sich lange erstreckte. Nur ist es durch 10 Jahre bis zu jener Frau angekommen, dass das Leben ihre Bestellung genau erfullt hat, und dass ihr Mann tatsachlich wegen ihres Wunsches jetzt krank ist. Sie hat eilig begonnen, die Weise zu tauschen, stellte vor, dass der Mann genest, dass bei ihnen die gesunden Kinder aufkommen.

Sie stellte vor, wie er nach Hause kommt und fuhrt die Aufnahmen und die Diagnose der Arzte vor, wo er gesund ist! Noch ist er nach dem Jahr genesen, die Arzte haben die Diagnose nicht bestatigt, die 10 Jahre stellten. In jener Geschichte schrieb die Frau, dass jetzt bei sie eingestellt wurde, dass der Mann erstarkt ist und wurde um vieles sicherer und ist glucklicher, fing an, voranzukommen, bei ihnen ist es drei gesunder Kinder geboren worden.

– Ja, die lehrreiche Geschichte …

– Ja. Es ist Gut, dass ich rechtzeitig sie gelesen habe, du weit … sonst es ist nicht Gott geb‘ endlich, aber jedes findet statt. Im Allgemeinen, dann verordnete ich sehr deutlich und detailliert die Weise sich und Sascha, besonders, dass wir gesund, glucklich sind, und aller ist bei uns gunstig. Du siehst das Ergebnis. Obwohl du, verstehst, dass es auf die Bildung unserer Familie kein Jahr weggegangen ist. Es war uns besonders schwer, wenn die Eltern in uns anfingen stark widerstanden zu werden. So wollte man anderen beschuldigen, den Grund geschehend im Mann finden, statt ich das, dass ich fur ganz geschehend die Verantwortung selbst trage und selbst einzugestehen ich halte mich unwurdig anderer Beziehungen. Ist ich schaffe dadurch, was mit mir geschieht. Aber, bei mir es sich ergab! Bei uns es sich ergab! Bedeutet, bei jenen Menschen, wer, ebenso zum Gluck zu streben und jeder Tag etwas zu tauschen fertig ist und, in sich – bei ihnen auch alles umzuwandeln wird sich ergeben!

Mit freundlichen Gruen, Anastasija Gaj.

Der Artikel ist mit dem Gesetz uber den Verfasser- und angrenzenden Rechten geschutzt. Bei der Nutzung und dem Nachdruck des Materials die aktive Verbannung auf die weibliche Webseite


Die innere Kraft und die Ruhe

Categories: bathroom
Kommentare deaktiviert für Die innere Kraft und die Ruhe

Sich die Fahigkeit zu verzichten und in diesem oder jenem Bedurfnis zu beschranken lasst zu, uns die Ruhe und die innere Kraft zu finden. Weil ich nicht im Erwerb nicht in der Ermutigung der Unendlichen will es liegt der Weg zur Ruhe, dem Gluck, der inneren Kraft und der Freiheit. Aber mehr in der Fahigkeit, sich zu beschutzen und die Bedurfnisse und die endlosen Wunsche zu beschranken, die so nerazionalny vorkommen, was der Mensch nicht nachdenkt, und inwiefern es sie fur ihn wirklich ist nutzlich sind Oft verstehen die Menschen nicht, dass ohne vieles sie und umgehen ruhig wohnen konnen. Eben dass auerdem, zu jenem Moment, wenn zu verzichten beginnen werden und aus dem Leben und von sich etwas uberflussig zu entlassen, gerade werden zu jenem Moment und die Ruhe, das Gefuhl der Freiheit, das Gefuhl des Willens und das Selbstbewusstsein finden. Gerade werden zu jenem Moment die gegenwartige, wahrhafte Kraft des Geistes innerhalb sich eben finden.

Kaum erscheint die Kraft dann, wenn der Mensch obweschiwajetsja von den Kaufen und alle Sparen ausgibt. Davon wird er glucklicher im langfristigen Plan nicht. Und davon, dass er in etwas sich in die Prioritat der Zukunft absagen kann – wird davon er und zu respektieren das Werk und die gemachten Anstrengungen zur Versorgung des Finanzwohlstandes grosser schatzen. Und je weniger wird er den Bedurfnissen vom taglichen, eingefloten auerlichen Einfluss unterstellt sein, desto alles starker sein wird, seine innere Kraft und die Fahigkeit zu werden, der Stimme des Herzes zuzuhoren.

Davon, dass der Mensch an den Feiertagen weggeessen werden wird, und fur den Morgen wird sein Organismus und weh zu tun – daran der Mensch leiden ebenso wird freier und glucklich nicht.

Oder davon, dass er sich vom Verkehr und dem Larm ubersattigen wird, statt sich mit der Realisierung der einstigen Projekte und der Ziele zu beschaftigen. Er wird durchfuhren es ist die Nacht in der larmenden Gesellschaft mussig, sich auf die fremden Interessen – von dem alles er wieder wechselnd wird ebenso die Ruhe, das Gefuhl der Freiheit, der Achtung vor sich und die Realisierung der Ziele nicht finden. Bei ihm bleibt nur die bittere Ablagerung umsonst der ausgegebenen Zeit und die Empfindung der wieder verpassten Moglichkeit endlich, zu beginnen, vom Leben zu leben.

Oder davon, dass sich jeden Tag der Mensch im Konsum schadlich und malopolesnoj der Nahrung und der Getranke nicht beschranken kann, davon wird er ebenso glucklicher und prima nicht. Alle seine Gedanken werden uber etwas ess-, uber die Getranke absorbiert sein, die erheitern, aber geben die bittere Ablagerung ab, und die Gedanken darin, dass so das Leben und geht, und stehend habe ich bis auch nichts» gemacht.

Die Beschrankung, die Fahigkeit abzusagen und aus dem Leben etwas uberflussig und unnutz – jene Fahigkeit zu entfernen, die von Ihnen den starken, ruhigen, glucklichen und ganzheitlichen Menschen schaffen wird. Uber diesen schreibt R.Kirranow im Buch «Wie uberzeugt in sich fur 3 Monate zu werden». Weil, je grosser der Mensch auf etwas uberflussig und verzichtet, was seine Vernunft und die Seele ermudet, ist es besonders starker, wird er ruhiger und sicherer sein. Und desto es gibt als mehrere Zeit und Krafte erscheint bei ihm auf die Moglichkeit, dass andere infolge der Auslastung von den Fahrten nach den Geschaften nicht realisieren konnen, vom ubermaigen Verkehr im Kreis jener Menschen zu realisieren, wer nach etwas bolschemu nicht strebt, kromekak auszutrinken und geschwacht zu werden. Der hat geschaffen, wen abzusagen und, aus dem Leben artfremd und eingeflot ihm von der Gesellschaft und der Erziehung abzuschneiden, jener wird wahrhaft glucklich sein und kann die Gipfel erreichen, uber die viele nicht wagen sogar in den am meisten geheimen Traumen zu traumen.

Weil solcher Mensch sich und Umgebung, dass die Hauptsache fur ihn – seine Seele und die Realisierung jener Bedurfnisse sagen wird, was in sie von der Natur gelegt sind. Und die Hauptsache fur ihn nicht, wie er in Augen von anderen Menschen sonst aussieht wohin werden seine taglichen Handlungen durch zwanzig und mehrere Jahre bringen.

Die Hauptsache fur ihn, dass er von sich, wenn vorstellen wird und weiter leben wird so, wie lebt jetzt Die Hauptsache fur sich ihn jener, von wem er wird, wenn und weiter fortsetzen wird mit jenen Menschen zu umgehen, mit sich wem jetzt umgeht

Die Hauptsache fur ihn, was in seinem Leben wird, wenn er und weiter fortsetzen wird, zu verbrauchen, auszugeben, auszubreiten und alle jenen Mittel, die Talente, die Gesundheit und die Moglichkeit zu verschwenden, die jetzt ihm im unbeschrankten Vorrat scheinen

Mit freundlichen Gruen, Anastasija Gaj.

Der Artikel ist mit dem Gesetz uber den Verfasser- und angrenzenden Rechten geschutzt. Bei der Nutzung und dem Nachdruck des Materials die aktive Verbannung auf die weibliche Webseite