Dass die Frau auch als sie zu verstehen will. Die Rate des alteren Bruders.

– Sage mir, der Bruder, wie es sich bei Ihnen so ergibt, du kommst zu Ihnen nach Hause – bei die Diva wirst du gegeben, warum verhalt sich deine Frau so zu dir Standig begeistert sich fur dich und sagt, was du echter Mann bist, der am meisten bemerkenswerte Mann und ist sie mit dir glucklich Und meine Frau beginnt periodisch, sich auf mich und etwas zu argern, besonders anlasslich der hauslichen Pflichten auszusprechen Sagt, damit ich jenen, spater jenen, und noch es machte. Beklagt sich, als ob ich ihr nicht helfe, oder anscheinend ich wie wenig helfe. Dabei habe ich wieviel der Zeit ich bemerkt ich mache die hauslichen Pflichten und es zeigte sich, dass ich grosser sie mache ist es genau. Aber, wieviel ihr beweise ich nicht, alles ist vergeblich. In den ubrigen Fragen ist alles gut, und hier ist die Logik kraftlos. Ich wei nicht, was die Frau von mir noch will Wie die Frau eben zu verstehen was ihr fur das Gluck notwendig ist

Es ist sehr gut, wenn du und der Frau beginnen wirst, an ihre Pflichten zu erinnern, du organisierst, man kann sagen, ihre Ausfuhrung. Ich, naturlich, sage uber primitiv, aber nicht wenn du dich an den Feiertag erinnerst, den die Frau vergessen hat, und du hast halb ein Programm, so es prima schon. Du kannst erinnern, dass durch drei Tage bei Ihnen der Jahrestag und den Plan anzubieten, wie man feiern kann. Allen mit der Frau zu besprechen, den Teil zu machen und, das zu verfolgen, dass alles auch anderen Menschen erfullt ist.

Es arbeitet, noch wie, du kannst nicht bezweifeln! So dass probiere von einigen Pflichten, erganze noch allmahlich, wirst du spater von den Ergebnissen erzahlen.

Insgesamt, noch einmal. Machen Sie die hauslichen Pflichten ohne Erinnerung. Man muss grosser nicht machen, machen Sie ebensoviel, aber selbst und so, dass man spater nicht andern musste. Diese bemerkenswerte Regel, nachdem ich es anfing, zu erfullen, hat mein Zusammenleben von der Beliebten wesentlich verbessert.

Mit freundlichen Gruen, Raschid Kirranow.

Der Artikel ist mit dem Gesetz uber den Verfasser- und angrenzenden Rechten geschutzt. Bei der Nutzung und dem Nachdruck des Materials die aktive Verbannung auf die weibliche Webseite