Der personliche Raum – das Pfand des familiaren Gluckes!

Bis ich mich mit dem Geliebten traf, traumte ich zunachst moglichst viel der Zeit, zusammen durchfuhren. Spater — zusammenzuleben, um, damit fast nicht getrennt zu werden viel Moglichkeiten waren

Jedem Menschen ist die Erholung notwendig ist eine Tatsache. Bei jedem die Vorstellung uber die Erholung. Es kann der Traum sein (von einigem fur die vollwertige Erholung ist 10-12 Stunden in den freien Tag notwendig. Bei jedem ist der Organismus individuell — man muss sich gestatten und nah die Moglichkeit war es, sich so, dass ihm zu erholen spater gut, der Mensch war auch der Ruder) zufrieden. Es kann der Spaziergang sein (die Menschen, die von Zeit zu Zeit spazieren zu gehen ein gern haben, nicht geben es, weil es, nicht zu schlecht ist, weil sie in unserer Abwesenheit laufen wen jenes kennenzulernen und uns besonders nicht im Begriff sind, zu andern. Einfach ist es andere Erholung, den Rhythmus des Spaziergangs, die Stellen, sogar die bequeme Geschwindigkeit des Schrittes. Jemand hat gern, die Musik in die Kopfhorer und einen aufzunehmen, zu gehen, mit niemandem sagend und nach den Seiten zu sehen, oder, zu spazieren und die interessanten Menschen (zum Beispiel, mit den Auslander im Stadtzentrum kennenzulernen). Und jemand hat gern, und einen eine Zeitlang zu sitzen, schtschebetanije die Vogel zu horen. Oder im Bad zu liegen und, zu traumen, in der Ruhe nachzudenken. Oder in die Sauna, dort zu gehen, im Schwitzbad oder poplawat im Schwimmbad eine Zeitlang zu sitzen. Man muss sich oder die Halfte in der Moglichkeit nicht beschranken, selbst wenn es vollwertig zu erholen nicht immer die Erholung zu zweit ist sich. Spater kehrt er (sie) zu Ihnen zuruck, und ich versichere Sie, Ihr sich erholender, glucklicher, ruhiger Partner, wird Ihnen fur die Moglichkeit, sich dankbar sein so, wie ihm zu erholen es ware wunschenswert. Von ihm Ihnen ist es doch nur besser!

Auerdem muss einfach jeder Mensch von Zeit zu Zeit ein auf einen mit sich — einfach bleiben, nachzudenken, sich irgendwelche innere Aufgaben zu entscheiden, etwas zu analysieren, moglich, sich mit der Meditation zu beschaftigen.

So dass, sich die Zeit abgeben Sie und finden Sie den personlichen Raum fur die vollwertige Erholung, der Einsamkeit. Es wird nur auf den Nutzen Ihnen und Ihrer Familie nachher gehen.

Auer allen positiven Momenten werde ich noch dass bemerken. Wenn Sie zum Geliebten aus des personlichen Raumes zuruckkehren (kann vom Spaziergang mit den Freundinnen, oder nach dem heissen Bad, und aus dem Traum, oder vom interessanten Buch … losgerissen) — kommen Sie dazu, sich nach dem Geliebten zu langweilen, sind Sie noch mehr als seiner fruher froh, zu sehen (ist und er Sie), bei Ihnen etwas interessant geschehen, als Sie mitteilen konnen, oder es ist irgendwelcher Gedanke gekommen, den man zu besprechen braucht. Ebenso bereichert und bei ihm — und es Ihre Beziehungen nur. Dabei, wenn Sie sich der Wichtigkeit fur Sie Ihrer auerst personlichen Zeit und des Raumes bewut sind, Sie sind sich solcher Notwendigkeit und bei Ihrem Partner auch bewut! Dann ermoglichen Sie ihm ruhig, im personlichen Raum zu weilen, den Schaffen die personliche Zeit zuzuteilen (und zu dieser Zeit gehen Sie den Geschaften einfach nach)! Daraufhin — ist zwei zufriedene, ruhigen, frohen Menschen, die verstehend und die Bedurfnisse einander ubernehmen, und es macht Sie naher.

Des Gluckes Ihnen, der Liebe, des familiaren Gluckes, des interessanten und saturierten Lebens.

Mit freundlichen Gruen, Olga Scheina.

Der Artikel ist mit dem Gesetz uber den Verfasser- und angrenzenden Rechten geschutzt. Bei der Nutzung und dem Nachdruck des Materials die aktive Verbannung auf die weibliche Webseite