Wie sich liebzugewinnen, oder seien ideal nicht Sie und werden sich die Menschen zu Ihnen recken

Der bekannte Zustand, ja Wenn der Mensch mit allen strebt, ideal zu sein, ist aller zu machen richtig auch als es», allem notwendig ist, zu gefallen, zufriedenzustellen, zu befriedigen. Am meisten klug und allwissend zu sein», es ist richtig, auf eine beliebige Frage zu jeder Zeit zu antworten, fast wortlich die Enzyklopadie zitierend und andere, wenn sich jener in etwas geirrt haben und dadurch zu korrigieren haben «die furchtbare Sunde» begangen. Aber dabei ist es aller ringsumher, statt ihm zu danken und ofter mit er, sich zu umgehen, sich es «fur den Verstand und die Auffassungsgabe im Gegenteil zu begeistern erdenken jegliche Ausreden und «die eilige Schaffen», wenn nur sich von ihm etwas weiter zu halten.

Geben Sie wir werden anschauen, und als er so hat alle erreicht, was sich niemand mit ihm umgehen will Doch da welcher «der ideale Mensch», aller wei, aller versteht (oder so denkt an sich), ist immer fertig, zu Hilfe anderer Menschen zu kommen, manchmal sogar in den Schaden sich und des Lebens, zu jeder Zeit Ihnen kann helfen und, geben der tuchtige Rat, korrigieren, so, Ihre neidealnost zu sagen. So dass immerhin nicht so Und warum bemuhen wir uns etwas weiter, sich von solchen Menschen zu halten Als sie uns haben nicht zufriedengestellt Warum sich mit dem ahnlichen Menschen schwer zu umgehen Warum ermuden wir in seiner Anwesenheit Warum wollen wir von ihm so schnell wie moglich und laufen wohin die Augen schauen

Und doch ist alles sehr einfach. In erster Linie ist solcher Mensch von sich ermudet. Sie stellen, wenn jeden Tag vor, und die Anstrengung davon in Angst zu leben, was ich und mich plotzlich jetzt irren werde, nicht jenes werde ich sagen, ich werde den Buchstaben und mit dem Buchstaben je »verwirren und sie werden mir, was ich ungenugend geschoben, sachkundig, klug, talentvoll, sicher, erfolgreich und so weiter» nachdenken

Sie stellen vor, welches es, in solcher taglichen Anstrengung zu leben und etwas ist von sich standig, zu fordern, und, ein Niveau erreicht, statt den Erfolg geschwacht zu werden und zu genieen, sich irgendwelche Zeit zu erholen und, die Errungenschaften zu bemerken, er hebt die Leiste der Forderungen zu sich wieder und stellt das neue Sprungbrett.

So im ewigen Rennen hinter dem unerreichbaren Ideal lebend, versteht er innen, dass sich mit jedesmal nicht nahert, und nur entfremdet sich jener Weise, der selbst sich erfunden hat und. Er wei einfach nicht, wie sich liebzugewinnen und die Selbsteinschatzung zu erhohen, sich wie mit den Mangeln, als auch mit den Vorzugen zu ubernehmen. Und, statt den eisernen Griff zu entlassen, geschwacht zu werden und in sich nicht nur stark anzuerkennen, sondern auch die schwachen Seiten und endlich mit der Erleichterung, – anstelle dessen alles er zu seufzen wahlt andere Strategie des Verhaltens. Statt daran zu arbeiten, sich liebzugewinnen und, zu ubernehmen, beginnt er, zu kritisieren, zu lehren und uber den umgebenden Menschen zu ironisieren, chlipkije die sich Versuche dadurch machend, auf ihrem Hintergrund zu erhohen. Doch wie es angenehm ist, sich solch ein eigenartig und allwissend auf dem Hintergrund des funfjahrigen Kindes wahrscheinlich zu fuhlen. Und Sie stellen, wenn es schon nicht das Kind vor, und der erwachsene Mensch und er wei nicht, dass der Konig solcher der Regeln nicht in 1876, und in 1867!» . Sie stellen vor, wie unserem «dem idealen Menschen» solche Fehlschusse der gewohnlichen Menschen schmeicheln, fur die namlich und irgendwelche dort die Konige von der ebenen Rechnung nichts den Satz der Zahlen bedeuten, und sie haben nicht verstanden, woruber er sagte. Aber es ist nicht wichtig! Die Hauptsache, er hat das Versehen korrigiert und hat gefuhlt, was sich dem erfundenen Ideal nahert.

Wenn in Ihrer Umgebung solcher anspruchsvoll gefuhrt wurde und ist von allem das unzufriedene Ideal ewig, bemuhen Sie sich ihm nicht, zu gefallen. Erstens, weil niemals seiner machen konnen. Und zweitens, weil Sie oder nicht ihm gefallen mussen, nicht gefallen. Sie solcher, welcher Sie seid. Sie haben die starken Seiten, und es gibt die Schwachen. Solcher Mensch wird die starken Seiten niemals sehen und ja wird besonders nicht bewerten. Doch wenn sehen wird und wird bewerten, bedeutet, erkennt an, dass Sie in etwas es ubertreffen, so er hort auf, Ideal zu sein. Und er wird die schwachen Seiten und zu erinnern Ihnen uber sie immer betonen. Und mit der Zeit kann bei Ihnen die aufdringliche Idee, dass Sie der Mensch nichtsnutzig, dumm, unschon, unbegabt usw.» erscheinen . Im Allgemeinen, wird sich solcher Minderwertigkeitskomplex entwickeln, dass man spater viel Jahre den Verkehr mit dem Ideal kaschdodnewno kompensieren muss, am Selbstbewusstsein arbeitend. (Wenn wollen Sie das Selbstbewusstsein entwickeln und, die Selbsteinschatzung erhohen, ich empfehle, sich nach dem Training R.Kirranowas, das er im Buch Wie detailliert beschrieben hat, uberzeugt in sich fur 3 Monate zu werden» zu beschaftigen).

Der ideale Mensch wird Sie niemals loben, aber immer wird finden, wozu, zu norgeln und zu diesem Moment das wahrhafte Vergnugen bekommen wird. Naturlich, wird sich es bemuhen, zu verbergen, sich damit bedeckend, was uber Ihr Wohl gebacken wird». Wieder verstehen Sie, dass das alles nur die Erscheinungsform seiner Abneigung nach sich. Eben es dass er einfach ist bis sich noch liebgewinnen konnte und, verstehen, dass er an und fur sich wertvoll ist.

Der ideale Mensch, sogar helfend, wird es so unbedingt machen dass Sie die volle Untauglichkeit und die Untauglichkeit fuhlen werden.

Der ideale Mensch …. Ja welcher er ideal, er einfach ermudend, unbefriedigt und sehr erschrocken innen nicht das wachsende, kleine Kind.

Er ist vom unendlichen Rennen so ermudet, was schon uber nichts froh ist.

Er ist von der Einsamkeit und der Ausgestoenheit, was nicht wei, was so ermudet, dass zu machen in seinem Leben mogend und wenn auch sogar die nicht idealen Freunde und nah erschienen sind. Er wei bis noch nicht, wie sich von solchem zu ubernehmen und liebzugewinnen, welcher er ist.

Ihm ist es niemand einfach und niemals sagte, dass es mogen und ubernehmen von solchem, welcher er ist. Und niemand sagte und niemals, dass damit es mochten und ubernahmen, man ist notwendig standig «, noch besser nicht besser zu sein, es ist» auch noch besser. So geben Sie wir wir werden den idealen Menschen es jetzt sagen. Und wenn auch viele ihnen nicht verstehen werden, wenn auch viele ihnen es jetzt nicht horen werden, aber in der Seele sateplitsja das Flammchen der Liebe. Sie werden fuhlen, dass dieser Welt von solchem notig sind, welche sie sind. Und moglich wollen sie zum ersten Mal oder rasplakatsja laut auflachen, auf die Strae und bis zur Erschopfung hinauslaufen, nach den schmutzigen Lachen zu springen, nach denen nicht erlaubten, in der Kindheit zu springen, und spater gibt es mit dem Rausch das Eis und, sich uber sich und des Lebens zu freuen. Moglich, sie wollen einfach zum ersten Mal leben. Fur sich zu leben, fur die Seele zu leben und, aufzuhoren, daran zu denken, dass sie jemandem gefallen konnen, und jemandem wird, und jemandem sehr stark nicht gefallen, nicht zu gefallen. Ja, konnen, also, und was Die grune Farbe da auch nicht gefallt allem, also, und was Und nichts!

Die Erfolge Ihnen, Anastasija Gaj

Der Artikel ist mit dem Gesetz uber den Verfasser- und angrenzenden Rechten geschutzt. Bei der Nutzung und dem Nachdruck des Materials die aktive Verbannung auf die weibliche Webseite